Kein Geld für Orts­kern­ge­stal­tung

Si­byl­le Schüs­s­ler im Ort­schafts­rat Ho­hen­wart

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM - Von un­se­rem Mit­ar­bei­ter Sieg­fried Hör­ner

Schon die Be­grü­ßung vor dem Ho­hen­war­ter Ort­schafts­rat war herz­lich und mit hin­ter­grün­di­gem Hu­mor, auch bei der Über­ga­be des von Alois Amann mit ge­stal­te­ten Hei­mat­buchs: Orts­bür­ger­meis­ter Karl Schröck hieß bei der letz­ten öf­fent­li­chen Sit­zung in die­sem Jahr Pforz­heims „grü­ne“Bau­bür­ger­meis­te­rin Si­byl­le Schüs­s­ler bei ih­rer Pre­mie­re im „zwar nicht schöns­ten, aber ei­nem der höchst­ge­le­ge­nen Stadt­tei­le“will­kom­men. Und, so der CDU-Orts­vor­ste­her an die Adres­se der De­zer­nen­tin für Pla­nen und Bau­en, Um­welt und Kul­tur zur Wahl am 4. Ju­li 2016: „Pforz­heims Ge­mein­de­rä­te ha­ben ei­ne gu­te Wahl ge­trof­fen!“Schüs­s­ler, die zu­vor 22 Jah­re als Stadt­rä­tin ak­tiv war, sag­te zu, „öf­ter mal nach Ho­hen­wart zu kom­men, auch bei be­son­de­ren Pro­ble­men an Ort und Stel­le“.

Was die Ho­hen­war­ter Bür­ger­ver­tre­ter au­gen­blick­lich um­treibt, ga­ben sie der Bür­ger­meis­te­rin gleich mit auf den Weg. Es ist die Sor­ge, dass durch die Per­so­nal­ent­wick­lung im städ­ti­schen „Ge­bäu­de­ma­nage­ment“doch ei­ni­ges bei „Er­hal­tung und Pfle­ge“im Ge­bäu­de­be­stand lie­gen ge­blie­ben sei. „Ab Früh­jahr 2016 ist die Lei­tungs­stel­le wie­der be­setzt“, so Schüs­s­ler, den Mit­ar­bei­tern in der Über­gangs­zeit für de­ren Ein­satz („den La­den am Lau­fen hal­ten“) öf­fent­lich dan­kend. Dass mit der ge­gen­wär­tig aus­ge­tüf­tel­ten „Wohn­bau-Kon­zep­ti­on“auch ein „Si­gnal der Kern­stadt mit Im­pul­sen an die Stadt­tei­le“ge­ge­ben wer­de, grif­fen Ort­schafts­rä­te so­fort auf: „Um­le­gung und Er­schlie­ßung Neu­bau­ge­biet ,Mäd­achä­cker“aber auch „Orts­kern­ge­stal­tung“wa­ren die Stich­wor­te. Zum künf­ti­gen Neu­bau­ge­biet zwi­schen Mäd­achä­cker­weg und Hohl­weg, konn­te die Bau­bür­ger­meis­te­rin gu­te Nach­rich­ten über­brin­gen: „Die ar­ten­schutz­recht­li­che Prü­fung läuft, im Früh­jahr 2017 ist die früh­zei­ti­ge Bür­ger­be­tei­li­gung zum Ent­wurf des Be­bau­ungs­plans vor­ge­se­hen“. Die seit Jah­ren an­ge­streb­te Neu­ge­stal­tung von Ho­hen­warts Stadt­teil-Mit­te zwi­schen Kir­che, Mehr­zweck­hal­le, Brun­nen und Wohn­be­bau­ung wird von der Che­fin des De­zer­nats II zwar un­ter­stützt, für 2017 sind ers­te Er­geb­nis­se in Gut­ach­ten der Ge­samt­stadt in Aus­sicht ge­stellt. Aber: „Der­zeit ist kein Geld für die Um­set­zung in Sicht.“No­tiert „zur Wie­der­vor­le­ge“wur­de der Wunsch von SPD-Ort­schafts­rat Nor­bert Kön­ne vor­ge­bracht, die obe­re Eta­ge der Mehr­zweck­hal­le als La­ger­flä­che für Ver­ein­su­ten­si­li­en nut­zen zu kön­nen.

Prü­fung fürs Ge­biet „Mäd­achä­cker“läuft

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.