Ur­teil ge­gen 101-Jäh­ri­gen

Pforzheimer Kurier - - BLICK IN DIE WELT -

Bir­ming­ham (dpa). Ein 101-jäh­ri­ger Mann ist ges­tern von ei­nem Ge­richt in Bir­ming­ham we­gen Kin­des­miss­brauchs schul­dig ge­spro­chen wor­den. Dem Mann droht nun ei­ne Haft­stra­fe. Das Straf­maß soll in der kom­men­den Wo­che ver­kün­det wer­den. Er gilt als ei­ner der äl­tes­ten An­ge­klag­ten der bri­ti­schen Rechts­ge­schich­te. Der ehe­ma­li­ge Last­wa­gen­fah­rer soll zwi­schen 1974 und 1983 zwei Mäd­chen und ei­nen Jun­gen in 30 Fäl­len se­xu­ell miss­braucht ha­ben. Der Pro­zess kam ins Rol­len, nach­dem zwei der mut­maß­li­chen Op­fer im ver­gan­ge­nen Jahr An­zei­ge er­stat­tet hat­ten.

Der Miss­brauch soll der An­kla­ge­schrift zu­fol­ge in ei­ner Re­pa­ra­tur­werk­statt auf dem Grund­stück des Man­nes statt­ge­fun­den ha­ben. Teil­wei­se ge­stand der Mann die Ta­ten ein. „Ich hat­te im­mer ei­ne Rei­he von Kin­dern um die Ga­ra­ge her­um, weil ich ih­re Fahr­rä­der re­pa­riert ha­be. Sie ka­men von übe­r­all“, sag­te der 101-Jäh­ri­ge ei­nem BBC-Bericht zu­fol­ge vor Ge­richt. Zum Pro­zess er­schien der Mann mit ei­nem Stock. Die An­hö­run­gen wa­ren wäh­rend des zwei­wö­chi­gen Pro­zes­ses auf vier St­un­den pro Tag be­schränkt wor­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.