Druck auf den Haus­her­ren

KSV Köl­ler­bach muss ge­gen Isprin­gens Staf­fel sie­gen, um sei­ne Play-off-Chan­ce zu wah­ren

Pforzheimer Kurier - - SPORT - Von un­se­rem Mit­ar­bei­ter Ger­not Ot­to

In der Rin­ger-Lan­des­li­ga tritt der AC Zie­gel­hau­sen II we­gen Per­so­nal­man­gels nicht zum heu­te ge­plan­ten Kampf beim SV 98 Bröt­zin­gen an. Bröt­zin­gen er­hält den Sieg mit 64:0 gut­ge­schrie­ben. PW

Isprin­gen. Be­reits vor­zei­tig hat­te Rin­ger-Bun­des­li­gist KSV Isprin­gen die To­re zum Ein­tritt in das Halb­fi­na­le im Kampf um die deut­sche Meis­ter­schaft ge­öff­net und den Weg dort­hin be­schrit­ten. Wenn die Kämp­fel­bach­ta­ler am heu­ti­gen Sams­tag (19.30 Uhr) ihr letz­tes Run­den­ge­fecht in der Pütt­lin­ger Kyll­berg­hal­le ge­gen den KSV Köl­ler­bach be­strei­ten, so las­tet größ­ter Druck vor al­lem auf den Schul­tern der Haus­her­ren. Denn Köl­ler­bach be­nö­tigt un­be­dingt ei­nen Sieg, um für den Even­tu­al­fall ge­wapp­net zu sein, dass der am­tie­ren­de Cham­pi­on ASV Nen­din­gen zum glei­chen Zeit­punkt beim ASV Mainz un­ter­liegt: Dann näm­lich wür­de der sechs­fa­che deut­sche Titelträger aus dem Saar­land, der mo­men­tan um ei­nen Zäh­ler hin­ter Nen­din­gen ran­giert, in die Play-off-Run­de ein­zie­hen.

Ih­re Chan­ce wer­den die Ein­hei­mi­schen mit gro­ßer Si­cher­heit ver­su­chen beim Schop­fe zu pa­cken. Dass Köl­ler­bach über be­trächt­li­ches Leis­tungs­po­ten­zi­al ver­fügt, be­le­gen die bei­den jüngs­ten Auf­trit­te der Gast­ge­ber, als je­ne zu­nächst vor hei­mi­scher Ku­lis­se den KSV Aa­len mit 18:6 von der Mat­te feg­ten und am ver­gan­ge­nen Kampf­tag in Tutt­lin­gen beim 11:4-Sieg über den ASV Nen­din­gen eben­so deut­lich die Ober­hand be­hiel­ten. Frei­lich bleibt die Fra­ge of­fen, in­wie­weit bei bei­den Ver­lie­rern die­ser Aus­ein­an­der­set­zun­gen da­bei die bes­ten Teams auf der Mat­te agier­ten. Auch der KSV Isprin­gen bot im ver­lo­re­nen mit­tel­ba­di­schen Der­by ge­gen den SV Ger­ma­nia Wein­gar­ten nicht sei­ne bes­te Gar­ni­tur auf. In Son­der­heit in den bei­den Ge­wichts­klas­sen und Stil­ar­ten der 66- und 75-Ki­lo­gramm-Ka­te­go­rie war Trai­ner Bernd Rei­chen­bach zum Ex­pe­ri­men­tie­ren ge­zwun­gen. Grund hier­für wa­ren un­ter an­de­rem Ver­let­zung und Er­kran­kung bei Mu­ham­med Ya­sin Ye­ter und Frun­ze Ha­ru­ty­un­yan so­wie die Teil­nah­me von Igor Bes­lea­ga und Aleksan­dar Mak­si­mo­vic an der Welt­meis­ter­schaft.

In Pütt­lin­gen frei­lich will Coach Rei­chen­bach „mit ei­nem gu­ten Team ei­ne gu­te Leis­tung ab­lie­fern“. Dass die Ein­hei­mi­schen nach des­sen Ein­schät­zung ei­ne „kom­pak­te Mann­schaft“stel­len, be­legt auch die in­ter­na­tio­na­le Er­folgs­bi­lanz von Köl­ler­ba­cher Leis­tungs­trä­gern wie et­wa Oleksan­dr Khot­sia­ni­vs­kyi, Hei­ki Na­bi oder An­d­rij Shy­y­ka. Und si­cher­lich wer­den die Lo­kal­ma­ta­do­re eben­so be­flü­gelt wer­den durch ei­ne be­geis­te­rungs­fä­hi­ge Ku­lis­se des sechs­ma­li­gen deut­schen Ti­tel­trä­gers, der 1966, 1968, 1972, 2007, 2008, 2009 den na­tio­na­len Thron be­stieg. In den An­na­len des KSV Köl­ler­bach tau­chen hier­bei solch pro­mi­nen­te Griff­künst­ler wie Werner Hop­pe, Rolf La­cour, Fred Theo­bald und Gerd Volz auf. Und auch Isprin­gens Rou­ti­nier Kon­stan­tin Schnei­der (86 kg, G) ge­hör­te vor et­li­chen Jah­ren zum Auf­ge­bot des saar­län­di­schen Tra­di­ti­ons­ver­eins, der heu­er sein 90-jäh­ri­ges Ver­eins­be­ste­hen fei­ert.

HEF­TI­GE GE­GEN­WEHR leis­te­te Isprin­gens Da­vid Wa­gner (rechts) am ver­gan­ge­nen Sams­tag dem Welt­meis­ter Frank Stäb­ler vom SVG Wein­gar­ten. Foto: Rub­ner

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.