Kel­tern im Eu­ro­cup ge­gen tür­ki­sches Team

Bun­des­li­ga-Ver­fol­ger­du­ell ge­gen den TV Saar­lou­is

Pforzheimer Kurier - - SPORT -

Kel­tern (mia/fko). Nach­dem der Ju­bel der Bun­des­li­ga-Bas­ket­bal­le­rin­nen vom Grü­nen Stern Kel­tern über den Ein­zug in die Run­de der Top 16 des Eu­ro­cup ver­hallt war, ging es ans ge­mein­sa­me Ab­bau­en des Par­kett­bo­dens. Ge­fei­ert wur­de erst so rich­tig bei der Te­am­weih­nachts­fei­er am Don­ners­tag­abend.

Für das ers­te K.o.-Du­ell im eu­ro­päi­schen Wett­be­werb hat­te sich Ster­neCoach Chris­ti­an Her­gen­rö­ther den tür­ki­schen Top­club Ga­la­ta­sa­ray als Geg­ner er­hofft. „Das wä­re ein per­fek­tes Los, aber so oder so geht es ge­gen ein ab­so­lu­tes Top­team aus Eu­ro­pa.“Nach­dem dann die letz­ten Par­ti­en der Grup­pen­pha­se aus­ge­spielt wa­ren, stand schließ­lich der an­hand ei­ner Setz­lis­te er­mit­tel­te Geg­ner fest: Es geht am 26. Ja­nu­ar nach Istan­bul – al­ler­dings nicht zu Ga­la­ta­sa­ray, son­dern zu Ya­kin Do­gu Uni­ver­si­te­si. Das Hin­spiel steigt am 19. Ja­nu­ar in der Diet­lin­ger Spei­ter­ling­hal­le.

Das en­ge und aus­ge­gli­che­ne Spiel ge­gen die bel­gi­schen Cas­tors Brai­ne hat­te die Enz­kreis-Korb­jä­ge­rin­nen viel Kraft ge­kos­tet. „Die Mä­dels ha­ben beim Rück­stand von elf Punk­ten ei­ne Schip­pe drauf ge­legt und die Ener­gie­leis­tung hoch­ge­schraubt“, lob­te Her­gen­rö­ther. Ge­gen die Bel­gi­er war „der Wil­le das Züng­lein an der Waa­ge“und ent­schei­dend für das Wei­ter­kom­men in die nächs­te Run­de. Auch in der Li­ga wol­le man sich po­si­tiv aus dem Jahr ver­ab­schie­den und so hofft er, dass man sich trotz des kräf­te­zeh­ren­den Eu­ro­cup-Auf­tritts auch am Sonn­tag (17.30 Uhr) zum Jah­res­ab­schluss in der Bun­des­li­ga „voll fo­kus­sie­ren“kann.

Denn im Top­spiel Zwei­ter ge­gen den Drit­ten TV Saar­lou­is „ha­ben wir noch ei­ne Rech­nung of­fen“, so die Kampf­an­sa­ge von Ster­ne-Ka­pi­tä­nin Ste­pha­nie Wa­gner. Das Hin­spiel ver­lor Kel­tern mit 72:88. Coach Her­gen­rö­ther weiß, dass Saar­lou­is „sehr en­er­gie­ge­la­den“auf­tritt. „Sie ha­ben mit der Ver­let­zung von Mo­ni­gue Smalls si­cher­lich ein klei­nes De­fi­zit. Mal se­hen, wie sie es kom­pen­sie­ren.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.