Pferd legt Ver­kehr lahm

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM -

PK – Zu ei­ner kurz­fris­ti­gen Voll­sper­rung kam es am Frei­tag­nach­mit­tag auf der Au­to­bahn A 8 bei der An­schluss­stel­le Pforz­heim-Ost. Ein 49-Jäh­ri­ger war laut An­ga­ben der Po­li­zei ge­gen 14.30 Uhr mit sei­nem Wa­gen und Pfer­de­an­hän­ger in Fahrt­rich­tung Stuttgart un­ter­wegs.

Nach der An­schluss­stel­le Pforz­heim-West rutsch­te das Pferd im Hän­ger aus. Bei dem Ver­such auf­zu­ste­hen stieß es mit dem Kopf durch die vor­de­re Hän­ger­tü­re und blieb ste­cken. Der Mann hielt sein Ge­spann an der An­schluss­stel­le Ost an. Da die Stu­te zu­neh­mend un­ru­hi­ger wur­de ver­stän­dig­te der Be­sit­zer ei­ne Tier­ärz­tin, die das Pferd ru­hig­stell­te. Ver­su­che das Pferd selbst aus dem Hän­ger zu be­frei­en schlu­gen fehl. Die hin­zu­ge­ru­fe­ne Feu­er­wehr konn­te die Tür auf­bre­chen und die Öff­nung in der Hän­g­er­wand ver­grö­ßern. Das Pferd wur­de in ei­nen Er­satz­trans­por­ter um­ge­la­den und in ei­ne Tier­kli­nik ge­bracht. Wäh­rend des Feu­er­wehr­ein­sat­zes muss­te die A 8 zwi­schen 15.40 und 16.05 Uhr voll ge­sperrt wer­den. Es bil­de­te sich ein Stau von rund sie­ben Ki­lo­me­tern Län­ge.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.