Weih­nach­ten ver­bo­ten

Kon­ser­va­ti­ver Trend im tür­ki­schen Bil­dungs­sys­tem

Pforzheimer Kurier - - POLITIK -

SU­SAN­NE GÜS­TEN

Ei­gent­lich ha­ben sich die mus­li­mi­schen Tür­ken ganz gut mit dem christ­li­chen Weih­nachts­fest ar­ran­giert. Das Fest wird kur­zer­hand zum „Neu­jahrs­fest“um­de­kla­riert, mit „Neu­jahrs­bäu­men“, „Neu­jahrs­ge­schen­ken“und ge­schmück­ten Stra­ßen in den In­nen­städ­ten. Doch ei­ni­gen Hard­li­nern in der tür­ki­schen Bü­ro­kra­tie geht das of­fen­bar ge­gen den Strich. Die Schul­be­hör­de im Istan­bu­ler Stadt­teil Bah­ce­liev­ler warn­te vor we­ni­gen Ta­gen, Bräu­che wie das Baum­schmü­cken könn­te die Schü­ler psy­cho­lo­gisch be­ein­träch­ti­gen und hät­ten des­halb zu un­ter­blei­ben. Ein ähn­li­cher Ukas sorgt jetzt an ei­ner Istan­bu­ler Eli­te­schu­le für Streit, die zum Teil mit deut­schen Steu­er­gel­dern fi­nan­ziert wird.

In dem Er­lass der Schul­be­hör­de in Bah­ce­liev­ler wur­de das Weih­nachts­ver­bot mit Be­schwer­den be­grün­det, die an die Be­hör­den her­an­ge­tra­gen wor­den sei­en. Sol­che, nicht nä­her er­läu­ter­te „Be­schwer­den“, wer­den von tür­ki­schen Be­hör­den ger­ne her­an­ge­zo­gen, um Ver­bo­te aus­zu­spre­chen. Weih­nacht­li­che Ak­ti­vi­tä­ten an Schu­len sei­en il­le­gal, stör­ten den Un­ter­richt und be­ton­ten au­ßer­dem durch die Ga­be von Ge­schen­ken die Ein­kom­mens­un­ter­schie­de un­ter den Schü­lern, hieß es in dem Schrei­ben. Nicht nur in Bah­ce­liev­ler wird Weih­nach­ten ver­bo­ten. Auch die Lei­tung der deut­schen Ab­tei­lung der Eli­te­schu­le Istan­bul

Er­kek Li­se­si teil­te den Leh­rern dort mit, dass Weih­nach­ten ab so­fort im Un­ter­richt nicht mehr er­wähnt wer­den dür­fe. Auch das Sin­gen von Weih­nachts­lie­dern sei ver­bo­ten. Die Teil­nah­me des Schul­chors am Weih­nachts­sin­gen im deut­schen Ge­ne­ral­kon­su­lat von Istan­bul wur­de dem­nach ab­ge­sagt.

Nicht zum ers­ten Mal sorgt die tür­ki­sche Lei­tung die­ser Schu­le in die­sem Jahr für Wir­bel. Im Ju­ni bat der tür­ki­sche Schul­lei­ter den deut­schen Ge­ne­ral­kon­sul, auf ei­ne Re­de bei der Abitur­fei­er zu ver­zich­ten – we­gen der kurz zu­vor ge­fal­le­nen Bun­des­tags­ent­schei­dung zur Ar­me­ni­en­fra­ge. Bei der Fei­er im Ju­ni dreh­ten die Schü­ler dem tür­ki­schen Di­rek­tor bei des­sen Re­de de­mons­tra­tiv ih­re Rü­cken zu und be­grün­de­ten die Pro­test­ak­ti­on mit ei­nem wach­sen­den kon­ser­va­ti­ven Kurs an der Schu­le. So wür­den Schü­le­rin­nen ge­zwun­gen, bei Mu­sik­ver­an­stal­tun­gen Ho­sen zu tra­gen statt Rö­cke. Von ei­ner „At­mo­sphä­re des Drucks“be­rich­te­ten die Schü­ler da­mals. Al­ler­dings gibt es im tür­ki­schen Bil­dungs­sys­tem schon seit län­ge­rem ei­nen kon­ser­va­ti­ven Trend. So wur­de vor zwei Jah­ren ei­ne bild­li­che Darstel­lung der mensch­li­chen Ge­schlechts­or­ga­ne aus ei­nem Schul­buch ent­fernt. Staats­prä­si­dent Er­do­gan hat die Er­zie­hung ei­ner „from­men Ge­ne­ra­ti­on“als Ziel aus­ge­ge­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.