EM-Ti­ckets für Wein­zierl und Fetz

Ver­schnupf­te Mann­hei­me­rin ver­tei­digt Ti­tel / Sa­vchen­ko/Mas­sot au­ßer Kon­kur­renz

Pforzheimer Kurier - - SPORT -

Ber­lin (dpa). Pe­ter Lie­bers und Nat­ha­lie Wein­zierl räum­ten die Ti­tel ab – die Show ge­hör­te aber dem Welt­klas­se-Paar Al­jo­na Sa­vchen­ko und Bru­no Mas­sot. Mit ih­rer ge­fühl­vol­len „Lighthouse“-Kür von Patrick Wat­son deu­te­ten die Wahl-Oberst­dor­fer bei den deut­schen Eis­kunst­lauf-Meis­ter­schaf­ten in Ber­lin au­ßer Kon­kur­renz und oh­ne Ri­si­ko-Sprün­ge an, wie sie zum EM-Ti­tel lau­fen wol­len. Doch da­für muss die In­nen­band­ver­let­zung der fünf­ma­li­gen Welt­meis­te­rin erst ver­hei­len. „Es dau­ert sehr lan­ge, län­ger als ich dach­te. Der Kopf ist schon auf 500 Grad, die Bei­ne noch nicht“, sag­te sie. Im­mer­hin das Wett­kampf­ge­fühl be­kam die fünf­ma­li­ge Welt­meis­te­rin fünf Wo­chen vor der EM in Ostrau zu­rück, Toeloop und Sal­chow sprang sie schon dop­pelt. „Es ist zu früh zu sa­gen, die EM ist in Ge­fahr. Es geht lang­sam vor­wärts“, be­ton­te Sa­vchen­ko, die ein­räum­te, schwer mit der lan­gen War­te­zeit um­ge­hen zu kön­nen. In fünf Shows über Weih­nach­ten will sich das Klas­sePaar sei­ner Wett­kampf-Form nä­hern. Den zwei­ten Start­platz neh­men Ma­ri Vart­mann/Ru­ben Blom­ma­ert (Düsseldorf/Oberst­dorf) ein, die den Ti­tel oh­ne Kon­kur­renz ein­heims­ten.

Rich­tig span­nend war es bei den Män­nern. Der Olym­pia­Ach­te Lie­bers ge­wann zwar nach 14-mo­na­ti­ger Hüft­ver­let­zung den sechs­ten Ti­tel, das EM-Ti­cket ver­pass­te er aber. Der Ber­li­ner Trai­nings­part­ner Paul Fentz ris­kier­te zwei vier­fa­che Toeloops und hat­te am En­de 0,07 Punk­te Vor­sprung aus den Wett­be­wer­ben NRWTro­phy und der Meis­ter­schaft. „Ich freue mich über den sechs­ten Ti­tel, vor ei­nem Jahr hät­te ich das nicht ge­glaubt“, sag­te der fai­re Ver­lie­rer Lie­bers. „Das ist sehr eng bei den Her­ren ge­we­sen. Für Pe­ter gilt die Ziel­stel­lung Olym­pia“, sag­te Udo Döns­dorf, Sport­di­rek­tor der Deut­schen Eis­lauf-Uni­on. Falls Fentz bei sei­ner drit­ten EM nicht un­ter die bes­ten Zehn läuft, muss er in ei­nem Aus­schei­dungs­lau­fen ge­gen Lie­bers um das ein­zi­ge WM-Ti­cket kämp­fen. Denn dort wer­den die Quo­ten­plät­ze für Olym­pia 2018 in Süd­ko­rea ver­ge­ben.

Bei den Frau­en ge­wann die ver­schnupf­te Wein­zierl die von Ver­let­zun­gen über­schat­te­te Kon­kur­renz. „Ich bin sehr zuf­rie­den und freue mich über den zwei­ten Ti­tel. Vi­el­leicht wird es bei der EM noch bes­ser als Platz sie­ben wie im Vor­jahr“, sag­te die 22 Jah­re al­te Mann­hei­me­rin nach ih­rer nicht ganz feh­ler­frei­en Kür. Be­glei­tet wird sie von Ni­co­le Schott aus Es­sen, die an ei­nem Mus­kel­fa­ser­riss la­bo­riert. Bei den Tän­zern lie­ßen die Ti­tel­ver­tei­di­ger Ka­vi­ta Lo­renz und Pa­na­gio­tis Po­li­zo­akis (Oberst­dorf) kei­ne Zwei­fel an ih­rer Vor­macht­stel­lung.

Foto: dpa

TI­TEL VER­TEI­DIGT: Die Mann­hei­mer Eis­kunst­läu­fe­rin Nat­ha­lie Wein­zierl schnapp­te sich auch das EM-Ti­cket.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.