Ga­la zum Jah­res­ab­schluss

Kel­tern do­mi­niert Ver­fol­ger­treff ge­gen Saar­lou­is

Pforzheimer Kurier - - SPORT - Von un­se­rem Mit­ar­bei­ter Da­vid Dittrich

Kel­tern. Mit ei­nem Sieg im Spit­zen­spiel der Bas­ket­ball-Bun­des­li­ga ge­gen den TV Saar­lou­is woll­te sich der Grü­ne Stern Kel­tern von sei­nen Zu­schau­ern in die Weih­nachts­pau­se ver­ab­schie­den. Dies ge­lang. Nach der Schluss­si­re­ne und dem über­zeu­gen­den 90:62(54:29)-Heim­er­folg wur­de das Team noch mi­nu­ten­lang von ei­nem be­geis­ter­ten Pu­bli­kum ge­fei­ert. Da­mit ge­lang den Ster­nen nicht nur die Re­van­che für die Nie­der­la­ge aus dem Hin­spiel, es wur­de auch der zwei­te Ta­bel­len­platz ge­fes­tigt.

Das Team von He­ad­coach Chris­ti­an Her­gen­rö­ther leg­te los wie die Feu­er­wehr und führ­te nach zwei Mi­nu­ten be­reits mit 8:2. Die Gäs­te, bei de­nen Spiel­ma­che­rin Mo­ni­que Smalls ver­letzt fehl­te, hiel­ten in der An­fangs­pha­se der tem­po­rei­chen Par­tie je­doch gut mit und ver­kürz­ten zwi­schen­zeit­lich auf 11:9. Da­nach spiel­te nur noch Kel­tern. Die Gäs­te wur­den früh at­ta­ckiert, was da­zu führ­te, dass Saar­lou­is nur sel­ten ein ge­ord­ne­ter Spiel­auf­bau ge­lang. Von den rund 500 be­geis­ter­ten Zu­schau­ern nach vor­ne ge­peitscht, führ­ten die Ster­ne zum En­de des ers­ten Vier­tels ver­dient mit 25:16.

Auch im zwei­ten Vier­tel zeig­te sich Saar­lou­is von der Of­fen­siv­wucht des GSK be­ein­druckt. Die Gäs­te re­agier­ten ver­un­si­chert und ver­ga­ben gleich vier Frei­wür­fe in Fol­ge. Wäh­rend der TV wei­ter den Fa­den ver­lor, spiel­te sich Kel­tern pha­sen­wei­se in ei­nen Rausch und ent­eil­te bis zur Halb­zeit schon auf 54:29. Auch nach dem Sei­ten­wech­sel war den Ster­nen kei­ne Mü­dig­keit an­zu­mer­ken, im Ge­gen­teil, dem Her­gen­rö­ther-Team ge­lang nun fast al­les. Bei­na­he je­der Drei-Punk­te-Wurf lan­de­te im Korb und auch de­fen­siv ließ man nichts mehr an­bren­nen. An­ders die Gäs­te, bei de­nen nicht mehr viel zu­sam­men­lief. Lev­ke Bro­der­sen spiel­te ei­nen Pass zum Schieds­rich­ter, weil sie ihn mit ei­ner Mit­spie­le­rin ver­wech­selt hat­te.

Im letz­ten Vier­tel lie­ßen es die Ster­ne dann ru­hi­ger an­ge­hen, mehr als Er­geb­nis­kos­me­tik ge­lang den Gäs­ten je­doch nicht mehr. Nach dem Spiel zeig­te sich Coach Her­gen­rö­ther sehr zuf­rie­den. „Wir woll­ten zei­gen, dass wir uns wei­ter­ent­wi­ckelt ha­ben und das ist uns den­ke ich ge­lun­gen.“Nach der Weih­nachts­pau­se soll die­se Ent­wick­lung wei­ter­ge­hen. „In der Bun­des­li­ga wol­len wir uns un­ter den ers­ten Drei eta­blie­ren und im Eu­ro­cup als Un­der­dog schau­en was mög­lich ist.“Wei­ter geht es für die Ster­ne be­reits am 5. Ja­nu­ar (19 Uhr) mit dem Nach­hol­spiel in der Spei­ter­ling­hal­le ge­gen Li­ga­kon­kur­rent SV Hal­le.

Grü­ner Stern Kel­tern: Mar­ko­vic 18 Punk­te/1 Drei­er, Vu­cu­ro­vic 15/2, Da­vies 12/2, Tho­mas 11, Mayombo 11, Pokk 10, Tei­la­ne 6, Wa­gner 5/1, El­bert 2.

Foto: Rub­ner

OBENAUF: Der Grü­ne Stern Kel­tern mit Em­ma­nu­el­la Mayombo wies die Gäs­te aus Saar­lou­is über­ra­schend klar in die Schran­ken.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.