Zuflucht Kul­tur: Sor­ge um Mu­si­ker

Pforzheimer Kurier - - KULTUR -

Ei­ne Mo­zart-Oper mit ei­nem Chor aus sy­ri­schen Flücht­lin­gen: Mit ei­ner un­ge­wöhn­li­chen Ins­ze­nie­rung von „Così fan tut­te“, die bun­des­weit Auf­se­hen er­reg­te und 2015 auch im Karls­ru­her Toll­haus zu se­hen war, be­gann die Ar­beit des in Augs­burg an­säs­si­gen Ver­eins „Zuflucht Kul­tur“. Die­ser schlägt nun Alarm: Dem aus Af­gha­nis­tan stam­men­den Mu­si­ker Ah­mad Sha­kib Pou­ya dro­he trotz bes­ter In­te­gra­ti­on die Ab­schie­bung, ob­wohl die Här­te­fall­kom­mis­si­on des Baye­ri­schen Land­tags über sei­nen be­son­de­ren Fall noch nicht ent­schie­den ha­be.

Pou­ya le­be seit sechs Jah­ren in Deutsch­land und en­ga­gie­re sich im Ver­ein un­ter an­de­rem als un­ver­zicht­ba­rer So­list in der Oper „Zai­de. Ei­ne Flucht“, für die Ba­den-Würt­tem­bergs Mi­nis­ter­prä­si­dent Win­fried Kret­sch­mann die Schirm­herr­schaft über­nom­men hat. Dank sei­ner „ex­zel­len­ten Deutsch­kennt­nis­se“sei er im Herbst 2015 ein wich­ti­ger Ge­sprächs­part­ner in den Me­di­en ge­we­sen, un­ter an­de­rem im ZDF bei Mar­kus Lanz und beim Bür­ger­fest des Bun­des­prä­si­den­ten. Zu­dem hel­fe er als Dol­met­scher für Deutsch, Eng­lisch, Far­si, Ur­du, Pasch­tu und Hin­di bei der IG Me­tall Frank­furt. Bei der Ab­schie­bung in sein Hei­mat­land, die auf den 22. De­zem­ber an­ge­setzt sei, müs­se er um sein Le­ben fürch­ten. BNN

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.