Au­ßen­stel­le­hat sich be­währt

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM -

Sind Sie ent­täuscht, dass es zu­min­dest mit­tel­fris­tig nichts wird mit dem neu­en Do­mi­zil?

Mül­ler: Ver­mö­gen und Bau Pforz­heim un­ter­stützt uns kom­pe­tent und en­ga­giert bei der Su­che nach ei­ner bes­se­ren Un­ter­brin­gung. Es ist für al­le Be­tei­lig­ten scha­de, dass sich jetzt ge­zeigt hat, dass ei­ne Er­tüch­ti­gung der Bahn­hof­stra­ße 22 zeit­auf­wen­di­ger und teu­rer wür­de, als zu­nächst ge­dacht. Mit der­ar­ti­gen bau­li­chen Ver­hält­nis­sen, die dem schnel­len Wie­der­auf­bau nach dem Krieg ge­schul­det sind, war aber schlicht nicht zu rech­nen. Jetzt muss ge­prüft wer­den, was bau­lich er­for­der­lich und tech­nisch mög­lich wä­re und wel­che Kos­ten dies ver­ur­sa­chen wür­de.

Seit wann war­tet die Au­ßen­stel­le des Land­ge­richts auf ei­ne ad­äqua­te Un­ter­brin­gun­gen?

Mül­ler: Die Un­ter­brin­gung der Au­ßen­kam­mern des Land­ge­richts war in­so­fern schon im­mer nicht glück­lich, als Ge­richt und Staats­an­walt­schaft un­ter ei­nem Dach ar­bei­ten. In den letz­ten Jah­ren kam hin­zu, dass bei al­len Be­hör­den der Zim­mer­be­darf zum Bei­spiel durch ver­mehr­te Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ge­stie­gen ist. Au­ßer­dem nimmt die Zahl der Ver­hand­lungs­ta­ge auch bei den Pforz­hei­mer Straf­kam­mern zu, wes­halb die Saal­ka­pa­zi­tä­ten beim Amts­ge­richt über­las­tet sind. Al­le die­se Fak­to­ren zu­sam­men ha­ben die Neu­un­ter­brin­gung jetzt dring­lich wer­den las­sen.

Wie kommt die jetzt ge­fun­de­ne Al­ter­na­tiv­lö­sung bei Ih­nen be­zie­hungs­wei­se bei den Mit­ar­bei­tern der Au­ßen­stel­le an?

Mül­ler: Der ge­plan­te Um­zug in die Räu­me, die bis En­de 2017 noch das No­ta­ri­at nutzt, ist kei­ne Al­ter­na­tiv-, son­dern nur ei­ne In­te­rims­lö­sung. Dar­über sind wir uns auch mit Ver­mö­gen und Bau völ­lig ei­nig. Denn das Pro­blem der feh­len­den Ver­hand­lungs­sä­le für Straf­sa­chen wird da­mit nicht ge­löst. Die Räu­me selbst sind schon ei­ne Ver­bes­se­rung, so­wohl was Flä­che wie Qua­li­tät der Bü­ros an­geht. In­so­fern freu­en wir uns über ei­nen ers­ten, gu­ten Zwi­schen­schritt, der uns das War­ten auf die gro­ße Lö­sung er­leich­tert.

Ha­ben sol­che räum­li­chen Pro­ble­me Ein­fluss auf den Er­halt der Au­ßen­stel­le?

Mül­ler: Nein. Die Au­ßen­kam­mern in Pforz­heim sind sinn­voll und ha­ben sich be­währt. Nie­mand rüt­telt an die­sem Kon­zept. eko/Fo­to: jo­do

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.