Bes­te Ba­che­l­or­ar­beit des gan­zen Jahr­gangs

Schul­so­zi­al­ar­bei­te­rin St­ein­metz wur­de prä­miert

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM -

PK – Als bes­te des Jahr­gan­ges wur­de die Ba­che­l­or­ar­beit der Schul­so­zi­al­ar­bei­te­rin (Os­ter­feld Grund­schu­le) Ca­ri­na St­ein­metz an der Dua­len Hoch­schu­le Ba­den-Würt­tem­berg in Vil­lin­genSchwen­nin­gen (Fa­kul­tät für So­zi­al­we­sen im Aus­bil­dungs­gang Bil­dung und Be­ruf) von rund 300 Ba­che­l­or­ar­bei­ten prä­miert. „Die Stadt­ver­wal­tung freut sich mit der er­folg­rei­chen Ab­sol­ven­tin und gra­tu­liert Frau St­ein­metz zu die­sem tol­len Er­folg!“, sag­te Bür­ger­meis­te­rin Mo­ni­ka Mül­ler laut Pres­se­mit­tei­lung der Stadt (Fo­to: PK).

Ca­ri­na St­ein­metz war seit Ok­to­ber 2013 Dua­le Stu­den­tin des Sach­ge­bie­tes Ju­gend­so­zi­al­ar­beit an Schu­len bei der Ab­tei­lung So­zia­le Di­ens­te des Ju­gend­und So­zi­al­am­tes der Stadt Pforz­heim und ist seit Ok­to­ber 2016 Schul­so­zi­al­ar­bei­te­rin der Os­ter­feld Grund­schu­le. Ih­re Ba­che­l­or­ar­beit war gleich­zei­tig die Prü­fung zur staat­lich an­er­kann­ten So­zi­al­päd­ago­gin und zur Er­lan­gung der Be­zeich­nung Ba­che­lor of Arts in So­zia­ler Ar­beit.

Die Ar­beit hat den Ti­tel „Rechts­kreis­über­grei­fen­de Zu­sam­men­ar­beit im Über­gang Schu­le-Be­ruf. Vor­aus­set­zun­gen und Ge­lin­gens­be­din­gun­gen“.

Auf Grund­la­ge ei­ner In­ter­view­stu­die mit Ex­per­ten wur­den die in der Re­gi­on vor­han­de­nen Po­ten­zia­le und Res­sour­cen ana­ly­siert, Prä­mis­sen auf kom­mu­nal­po­li­ti­scher Ebe­ne un­ter­sucht, struk­tu­rel­le Rah­men­be­din­gun­gen und Vor­be­din­gun­gen auf der ope­ra­ti­ven Ebe­ne er­forscht. Dar­aus St­ein­metz Hand­lungs­emp­feh­lun­gen für rechts­kreis­über­grei­fen­de Ko­ope­ra­ti­on am Über­gang Schu­le-Be­ruf für die Stadt Pforz­heim ab­ge­lei­tet.

Im der­zei­ti­gen Über­gangs­sys­tem von Schu­le zu Be­ruf sind meh­re­re Trä­ger und Ak­teu­re be­tei­ligt – mit je­weils ei­ge­ner Hand­lungs­deu­tung. Die Bun­des­po­li­tik ha­be das The­ma im Ko­ali­ti­ons­ver­trag von 2013 auf­ge­grif­fen. Es wur­de ei­ne rechts­kreis­über­grei­fen­de Zu­sam­men­ar­beit in Städ­ten und Kom­mu­nen ver­ein­bart. In Pforz­heim sei da­her das Ar­beits­bünd­nis­ses Ju­gend und Be­ruf ge­grün­det und der Schlie­ßung ei­nes Ko­ope­ra­ti­ons­ver­trags zwi­schen den Ver­trags­part­nern be­schlos­sen wor­den. Bei der Ju­gend­so­zi­al­ar­beit Mit­ar­bei­te­rin­nen ar­bei­ten 29 Per­so­nen ver­schie­de­nen Schu­len in Pforz­heim.

Die Schul­so­zi­al­ar­beit hat un­ter an­de­rem zum Ziel, jun­ge Men­schen in ih­rer Ent­wick­lung zu för­dern. Da­bei sol­len Bil­dungs­be­nach­tei­li­gun­gen ab­ge­baut und Er­zie­hungs­be­rech­tig­te und Lehr­kräf­te be­ra­ten wer­den.

CA­RI­NA ST­EIN­METZ wur­de für die bes­te Ba­che­l­or­ar­beit des Jahr­gangs prä­miert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.