„Das Herz Eu­ro­pas“

Pforzheimer Kurier - - TERRORANSCHLAG IN BERLIN - Ré­pu­bli­cain lor­rain, Pa­ris

Die in­ter­na­tio­na­le Pres­se hat ge­schockt auf den An­schlag in Ber­lin re­agiert: Die Tra­gö­die, die sich in Ber­lin er­eig­net hat, äh­nelt lei­der dem Alb­traum, den al­le Po­li­zei­be­hör­den in west­li­chen Län­dern schon seit Jah­ren fürch­te­ten. Schon seit lan­gem ha­ben is­la­mis­ti­sche Ter­ro­ris­ten das Sym­bol des Weih­nachts­mark­tes im Vi­sier, der die christ­li­che Tra­di­ti­on und volks­tüm­li­ches Fei­ern vereint. In Frank­reich wur­den töd­li­che Plä­ne ver­ei­telt, die Straß­burg zum Ziel hat­ten. Nun hat es Ber­lin ge­trof­fen. Aber nicht ein ein­zel­nes Land ist ge­trof­fen, son­dern das Herz Eu­ro­pas. Le Pa­ri­si­en, Pa­ris

Der größ­te Feh­ler, den wir heu­te be­ge­hen kön­nen, ist, auf die Bru­ta­li­tät we­ni­ger mit der Dis­kri­mi­nie­rung zahl­rei­cher hoff­nungs­lo­ser Asyl­su­chen­der zu ant­wor­ten. Schon seit 15 Jah­ren wie­der­ho­len wir, dass die­ser Krieg auch ein Krieg der Kul­tu­ren ist, in der le­dig­lich die Ver­tei­di­gung un­se­rer Wer­te ei­ne Bar­rie­re ge­gen den Ter­ror bau­en kann.

La Re­pubb­li­ca, Rom Die dop­pel­te Bot­schaft, die ges­tern von den is­la­mis­ti­schen Ter­ro­ris­ten ge­schickt wur­de, ist ei­ne neue War­nung an die west­li­chen Län­der – ge­schrie­ben in blu­ti­gen Buch­sta­ben. Nie­mand ist ge­schützt. We­der ein rus­si­scher Bot­schaf­ter in An­ka­ra, der wohl bes­tens ge­schützt war, noch die Un­schul­di­gen, die im Kreis der Fa­mi­lie ei­nen fröh­li­chen Au­gen­blick auf dem Ber­li­ner Weih­nachts­markt ver­brach­ten. Wie kann man nicht an Char­lie, an Bat­a­clan und an Niz­za den­ken, wenn man die Bil­der aus der deut­schen Haupt­stadt sieht?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.