Bes­ser als er­war­tet

Pforzheimer Kurier - - SÜDWESTECHO -

Stuttgart (dpa/lsw). Die La­ge im Lan­des­haus­halt ist bes­ser als bis­lang an­ge­nom­men. Wie Fi­nanz­mi­nis­te­rin Edith Sitz­mann (Grü­ne) in Stuttgart mit­teil­te, fällt die so­ge­nann­te De­ckungs­lü­cke in den kom­men­den Jah­ren ge­rin­ger aus. Dem­nach er­gibt sich für das Jahr 2018 ei­ne Dif­fe­renz zwi­schen vor­aus­sicht­li­chen Ein­nah­men und Aus­ga­ben von 1,19 Mil­li­ar­den Eu­ro. Bis­lang war die Lan­des­re­gie­rung von ei­ner De­ckungs­lü­cke von rund 2,3 Mil­li­ar­den Eu­ro aus­ge­gan­gen.

Für 2020 sieht die Pla­nung ei­ne De­ckungs­lü­cke von 1,9 Mil­li­ar­den Eu­ro vor – statt der bis­her an­ge­nom­me­ner knapp 3 Mil­li­ar­den Eu­ro. „Die ge­plan­te Kon­so­li­die­rung im Jahr 2017 wirkt“, er­klär­te Sitz­mann. Im Ent­wurf des Haus­halts, den sie in den Land­tag ein­ge­bracht hat, sind struk­tu­rel­le Ein­spa­run­gen in Hö­he von 800 Mil­lio­nen Eu­ro vor­ge­se­hen. Zu­dem macht sich den An­ga­ben zu­fol­ge be­merk­bar, dass we­ni­ger Flücht­lin­ge ins Land kom­men.

Da­mit sin­ken die vor­ge­se­he­nen Aus­ga­ben für Un­ter­brin­gung, Be­treu­ung und In­te­gra­ti­on. Auch die po­si­ti­ve kon­junk­tu­rel­le Ent­wick­lung ist dem­nach ein­ge­rech­net.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.