Doch nicht ge­eig­net?

Ber­lins Kul­tur­se­na­tor will Per­so­na­lie Der­con prü­fen

Pforzheimer Kurier - - KULTUR -

Der neue Ber­li­ner Kul­tur­se­na­tor Klaus Le­de­rer (Lin­ke) hat be­kräf­tigt, die um­strit­te­ne Per­so­na­lie Chris Der­con an der Ber­li­ner Volks­büh­ne noch ein­mal zu über­prü­fen. Der Bel­gi­er Der­con (58) soll die In­ten­danz der Ber­li­ner Volks­büh­ne als Nach­fol­ger von Frank Cas­torf im Au­gust 2017 über­neh­men. Kri­ti­ker fürch­ten, dass der Mu­se­ums­mann und Kul­tur­ma­na­ger das Haus zu ei­ner „Event­bu­de“macht. „Nie­mand will Cas­torfs Volks­büh­ne auf ewig kon­ser­vie­ren“, sag­te Le­de­rer. Aber man müs­se fra­gen, ob die Volks­büh­ne ein Ma­gnet für Tou­ris­ten und das Stadt­mar­ke­ting sein sol­le, oder ob sie „ei­nen spe­zi­fi­schen Cha­rak­ter, ei­ne DNA“ha­be, die man nicht ein­fach er­set­zen kön­ne. „Ich will mit Der­con fair um­ge­hen“, be­ton­te Le­de­rer. „Ich möch­te mit ihm ei­ne Lö­sung fin­den, nicht ge­gen ihn.“dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.