To­te bei Un­fall in Frank­reich

Pforzheimer Kurier - - BLICK IN DIE WELT -

Sain­te-Flai­ve-des-Loups (AFP). Bei ei­ner Mas­sen­ka­ram­bo­la­ge mit Dut­zen­den Fahr­zeu­gen sind in West­frank­reich min­des­tens fünf Men­schen ums Le­ben ge­kom­men. Rund zwan­zig wei­te­re Men­schen wur­den bei dem Un­fall auf ei­ner Schnell­stra­ße na­he der Ge­mein­de Sain­te-Flai­ve-des-Loups ver­letzt, wie die Be­hör­den ges­tern mit­teil­ten. Bei dich­tem Ne­bel wa­ren rund 50 Fahr­zeu­ge zu­sam­men­ge­prallt.

In den Un­fall wa­ren Au­tos und Last­wa­gen ver­wi­ckelt, die aus bei­den Fahrt­rich­tun­gen ka­men, wie ein Spre­cher der zu­stän­di­gen Prä­fek­tur sag­te. Die Ret­tungs­kräf­te eil­ten mit mehr als 20 Kran­ken­wa­gen zum Un­fall­ort na­he der west­fran­zö­si­schen At­lan­tik­küs­te. Mehr als 100 Feu­er­wehr­leu­te und rund 100 Po­li­zis­ten wa­ren im Ein­satz.

Die Ver­letz­ten, dar­un­ter ein Schwer­ver­letz­ter, wur­den in um­lie­gen­de Kran­ken­häu­ser ge­bracht. Vie­le Men­schen wa­ren in ih­ren Fahr­zeu­gen ein­ge­klemmt und muss­ten zu­nächst be­freit wer­den. Als mög­li­che Ur­sa­che für die Mas­sen­ka­ram­bo­la­ge galt das schlech­te Wetter. „Als die Po­li­zis­ten an­ge­kom­men sind und ers­te Fotos ge­macht ha­ben, herrsch­te dich­ter Ne­bel“, sag­te Staats­an­walt Her­vé Lol­lic am Un­fall­ort. „Die Sicht be­trug nicht mehr als fünf Me­ter. Das ist wahr­schein­lich ei­ne der Un­fall­ur­sa­chen, aber das muss noch über­prüft wer­den.“Al­ko­hol- und Dro­gen­tests fie­len ne­ga­tiv aus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.