Ei­ne Spen­de fürs Lä­cheln des Clowns

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM -

PK – Kran­ken Kin­dern ein Lä­cheln auf das Ge­sicht zau­bern ist ei­ne Her­zens­an­ge­le­gen­heit für den He­li­os-Kli­nik­clown Do­do. Der Schwarz Weiß Club Pforz­heim un­ter­stützt die Ar­beit von Do­do re­gel­mä­ßig und spen­de­te nun für sei­ne Ar­beit 1 500 Eu­ro.

Kli­nik­clown Do­do nahm strah­lend die Spen­de über 1 500 Eu­ro von Bernd Ross­na­gel ent­ge­gen. „Wir sind sehr dank­bar, dass der Schwarz Weiß Club Do­dos Ar­beit un­ter­stützt. Sein Auf­tritt beim Gold­stadt­po­kal hat mit da­zu bei­ge­tra­gen, dass ei­ne solch groß­zü­gi­ge Spen­de mög­lich wur­de“, er­klärt Mar­tin St­ei­ner, Vor­sit­zen­der des För­der­ver­eins Spring­maus, der die Ar­beit des Kli­nik­clowns ko­or­di­niert. Das be­son­de­re an Do­do sei, dass er ne­ben sei­ner Tä­tig­keit als Clown auch Kran­ken­pfle­ger auf ei­ner In­ten­siv­sta­ti­on ist und die Nö­te und Ängs­te der Kin­der sehr gut nach­emp­fin­den kann. Das För­der­ver­eins­sys­tem gibt Do­do die Frei­heit, Kin­dern die Zeit zu ge­ben, die sie brau­chen. Je­den Don­ners­tag­nach­mit­tag be­sucht Kli­nik­clown Do­do die kran­ken Kin­der in der He­li­os Kin­der­kli­nik und wird von den Kin­dern sehn­lichst er­war­tet.

Foto: PK

FREU­EN SICH ÜBER DIE GROSSZÜGIGE SPEN­DE (von links): Der Vor­sit­zen­de von Spring­maus Mar­tin St­ei­ner, Bernd Ross­na­gel (Schwarz Weiß Club), Wal­ter Mi­hatsch (Chef­arzt der Kli­nik für Kin­der und Ju­gend­li­che) und Kli­nik­clown Do­do.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.