Mit Vi­sio­nen der Kin­der durchs Jahr

Stadt­wer­ke prä­sen­tie­ren Frie­den­ska­len­der mit Mo­ti­ven Pforz­hei­mer Schü­ler

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM / WIRTSCHAFTSREGION -

PK – Die Stadt­wer­ke Pforz­heim prä­sen­tie­ren ei­nen Frie­den­ska­len­der mit Wer­ken von Pforz­hei­mer Schü­lern. Ein Kind, das Frie­dens-Sei­fen­bla­sen pus­tet, ei­ne Welt­kar­te mit Frie­dens­sym­bo­len und zwei Hän­de als Brü­cke des Frie­dens: Mehr als 300 Schü­le­rin­nen und Schü­ler im Al­ter von elf bis 13 Jah­ren be­tei­lig­ten sich am Mal­wett­be­werb zum The­ma „Ei­ne Fei­er des Frie­dens“.

Frie­den ist ei­ne Vor­aus­set­zung für das Wohl­er­ge­hen von Men­schen und Na­tur. Den­noch ist Frie­den kost­bar und ver­wund­bar.

Die­se Ge­dan­ken spie­geln die Bil­der von Pforz­hei­mer Kin­dern wi­der, die beim Frie­dens­pla­kat­wett­be­werb 2016/17 des Li­ons Clubs Pforz­heim Jo­han­nes Reuch­lin ein­ge­reicht wur­den.

Ne­ben den Prei­sen, die für den Wett­be­werb aus­ge­lobt wa­ren, gibt es laut SWP nun ei­ne Über­ra­schung für ein paar der jun­gen Künst­ler: Zwölf aus­ge­wähl­te Pos­ter wur­den für ei­nen Ka­len­der aus­ge­wählt. Die­ser Frie­den­ska­len­der kann zum Preis von fünf Eu­ro ab so­fort im SWP-Kun­den­cen­trum in der Wer­der­stra­ße 38 er­wor­ben wer­den.

„Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler ha­ben ih­re Vi­sio­nen zum The­ma Frie­den in­ter­es­sant, ge­konnt und fan­ta­sie­voll ins Bild ge­bracht“, sagt Chris­ti­an Schnei­der, Pro­ku­rist bei den Stadt­wer­ken Pforz­heim, da­zu. „Wir woll­ten ih­re Krea­ti­vi­tät und Aus­drucks­stär­ke fest­hal­ten und ei­nem grö­ße­ren Pu­bli­kum zu­gäng­lich ma­chen. Des­halb ha­ben wir bei den SWP ent­schie­den, mit den Kin­der­bil­dern ei­nen Ka­len­der zu ge­stal­ten und zu pro­du­zie­ren, der das gan­ze Jahr Freu­de be­rei­tet und zur Aus­ein­an­der­set­zung mit Frie­den ein­lädt.“Der Er­lös der Ka­len­der kommt zu 100 Pro­zent dem so­zia­len Pro­jekt „Pforz­hei­mer Ve­sper­kir­che 2017“zu­gu­te.

Krea­ti­vi­tät und Aus­drucks­stär­ke

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.