Am En­de singt auch das Pu­bli­kum „Frei­ta­gSin­gers“ge­ben Kir­chen­kon­zert in Kö­nigs­bach / „Lie­der­kranz“Wi­erns­heim zu Gast

Pforzheimer Kurier - - KULTUR IM ENZKREIS -

Wenn auf dem Ad­vents­kranz die vier­te Ker­ze brennt, dann ist es al­ler­höchs­te Zeit für das Weih­nachts­kon­zert der „Frei­ta­gSin­gers“. Dann er­war­tet die Be­su­cher ein ab­wechs­lungs­rei­ches Pro­gramm, bei dem sich Mu­si­ker und Sän­ger zwei St­un­den lang ge­gen­sei­tig die Klin­ke in die Hand drü­cken. Aber nicht ir­gend­wo in ei­nem kar­gen Kon­zert­saal, son­dern in der fest­lich ge­schmück­ten Kö­nigs­ba­cher Kir­che. Das sieht nicht nur schö­ner aus, son­dern klingt auch gleich viel bes­ser. Und weil Weih­nach­ten ein Fa­mi­li­en­fest ist, blei­ben die ge­sel­li­gen „Frei­ta­gSin­gers“bei ih­rem Kon­zert nie lan­ge al­lein. Auch die­ses Mal ha­ben sie sich stimm­kräf­ti­ge Un­ter­stüt­zung

Ju­gend­cho­r­en­sem­ble zum ers­ten Mal auf der Büh­ne

ins Kir­chen­schiff ge­holt, näm­lich die Sän­ger des Lie­der­kran­zes Wi­erns­heim. Die kom­men aber nicht et­wa mit lee­ren Hän­den, son­dern ha­ben ein Ge­schenk mit­ge­bracht: eng­li­sche Weih­nachts­lie­der, und da­zu „An­gels“von Rob­bie Wil­li­ams.

Un­ter der Lei­tung von Tho­mas Un­ge­rer trifft sich der Chor ein­mal in der Wo­che zum Pro­ben. Dann wer­den vor al­lem mo­der­ne Stü­cke ein­stu­diert. Schließ­lich ma­che man jun­ge Mu­sik, er­klärt Un­ge­rer. Apro­pos jung: Die mit Ab­stand Jüngs­ten beim Kö­nigs­ba­cher Ge­s­ang­ver­ein sind die „Hits­köp­fe“, die je­den Don­ners­tag mit ih­rer Chor­lei­te­rin Chris­tia­ne Ne­u­mann den Spaß am Sin­gen ent­de­cken. Zu­sam­men mit den Flö­ten­kids er­zäh­len sie in der Kö­nigs­ba­cher Kir­che vom Stern über Beth­le­hem, von di­cken ro­ten Ker­zen und kün­di­gen mit „Al­le Jah­re wie­der“den be­vor­ste­hen­den Be­such des Christ­kinds an. Wäh­rend die „Hits­köp­fe“mitt­ler­wei­le ein fes­ter Be­stand­teil des Weih­nachts­kon­zerts sind, ste­hen die Ju­gend­li­chen des Ju­gend­cho­r­en­sem­bles die­ses Jahr zum ers­ten Mal auf der Büh­ne. Die Grup­pe hat sich erst vor ei­nem knap­pen Jahr ge­grün­det und hofft auf wei­te­re Mit­glie­der. Mit­ma­chen kön­ne je­der ab 14 Jah­ren, sagt Chor­lei­te­rin Lau­ra Di Fran­co. Beim Kon­zert in der Kö­nigs­ba­cher Kir­che steht sie nicht nur mit dem Ju­gend­chor auf der Büh­ne, son­dern auch als So­lis­tin, zu­sam­men mit Fan­ny Schell. Wäh­rend Di Fran­co bei „Après un rê­ve“des Fran­zo­sen Ga­b­ri­el Fau­ré am Kla­vier die Tas­ten be­dient, spannt Schell an der Gei­ge wei­te Me­lo­dien­bö­gen aus. Ein un­ge­wöhn­li­ches In­stru­ment hat da­ge­gen Lea Wid­mer da­bei: Es ist zwei Me­ter breit, ei­nen Me­ter hoch und sieht aus wie ein über­di­men­sio­na­les Xy­lo­fon. Ma­rim­ba nennt sich der Kas­ten und Wid­mer spielt dar­auf ein Med­ley deut­scher, ka­na­di­scher und kon­go­le­si­scher Weih­nachts­lie­der.

Un­ter der Lei­tung von Sieg­fried Wid­mer, der für die er­krank­te Han­na Blasz­c­zok ein­ge­sprun­gen ist, und von Bir­git Di Fran­co am Kla­vier be­glei­tet, bit­ten die „Frei­ta­gSin­gers“bei ih­rem Auf­tritt um Frie­den für al­le, ge­ben Gos­pels zum Bes­ten und prä­sen­tie­ren „You Rai­se Me Up“in ei­ner ge­fühl­vol­len Va­ri­an­te, die gut zu Weih­nach­ten passt. Ge­nau­so wie „O Ho­ly Night“, mit dem sie den Schluss­punkt un­ter ein kurz­wei­li­ges Kon­zert set­zen. Na ja, nicht ganz. Denn wirk­lich Schluss ist erst, nach­dem „O du fröh­li­che“zu­sam­men mit dem ap­plau­die­ren­den Pu­bli­kum ge­sun­gen wur­de. Mo­de­ra­to­ren wa­ren In­ge­borg Ried und Kat­ja Me­schik. Ni­co Rol­ler

Foto: Rol­ler

GU­TE GÄS­TE BRIN­GEN ET­WAS MIT: Die Sän­ger des „Lie­der­kran­zes“Wi­erns­heim hat­ten beim Kon­zert in der Kö­nigs­ba­cher Kir­che eng­li­sche Stü­cke da­bei, dar­un­ter auch „An­gels“von Rob­bie Wil­li­ams.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.