Hei­mat­ta­ge lo­cken mit über 200 Ver­an­stal­tun­gen

Of­fi­zi­el­ler Auf­takt ist der Ba­den-Würt­tem­berg-Tag im Mai / Zwei Rie­sen­rä­der ste­hen vor dem Schloss

Pforzheimer Kurier - - KARLSRUHE - Von un­se­rem Re­dak­ti­ons­mit­glied Ti­na Kampf

Noch ist das Pro­gramm­heft nicht ge­druckt. Doch längst ist klar: Mehr als 200 Ver­an­stal­tun­gen wird es in Karls­ru­he bei den Hei­mat­ta­gen 2017 ge­ben. „Wir sind bes­tens ge­rüs­tet“, sagt Mar­tin Wa­cker von der städ­ti­schen Event Gm­bH, die die Hei­mat­ta­ge eben­so wie das In­door Mee­ting, „Das Fest“und die Schloss­licht­spie­le ver­ant­wor­tet.

Of­fi­zi­el­ler Auf­takt ist der Ba­denWürt­tem­berg-Tag am 6. und 7. Mai, er­läu­tert Cath­rin Batz­ner vom Hei­mat­ta­ge-Team der Event Gm­bH. Teil die­ser Leis­tungs­schau des Lan­des ist ein „Ent­de­cker­markt“, bei dem sich Han­del, In­dus­trie, In­sti­tu­tio­nen so­wie Tou­ris­mus prä­sen­tie­ren. Das Pro­gramm kon­zen­triert sich auf das Are­al beim Schloss und auf dem Markt­platz. Auf dem Fried­richs­platz fin­det zeit­gleich das „Fest der Sin­ne“statt. Sonn­tags ist dann zu­dem ver­kaufs­of­fen. Der SWR wird bei frei­em Ein­tritt ein Büh­nen­pro­gramm ge­stal­ten. Old­ti­mer wer­ben an ver­schie­de­nen Stel­len in der Stadt für die Schau „Tri­but an Carl Benz“, die am 11. Ju­ni statt­fin­det. Und zum Ba­denWürt­tem­berg-Tag wer­den zwei Rie­sen­rä­der vor dem Schloss auf­ge­baut, die dort bis zum 28. Mai ste­hen.

Wer auf sie aus der Fer­ne schaut, der sieht die Um­ris­se ei­nes Ra­des, so Batz­ner. Und ge­nau um die­ses geht es bei ei­nem der Schwer­punk­te für das kom­men­de Jahr. „Hei­mat des Fahr­ra­der­fin­ders – 200 Jah­re Fahr­rad: Ge­schich­te, Rad­kul­tur und Zu­kunfts­trends“ist das über­schrie­ben. Wei­te­re The­men sind „Hei­mat im Wan­del – Wir-Ge­fühl in Zei­ten von Wan­del und Wan­de­run­gen“so­wie „Hei­mat im Netz – Vir­tu­el­le Or­te, Gren­zen und Zu­ge­hö­rig­kei­ten als neue Hei­mat“.

Ab­schluss der Hei­mat­ta­ge sind die Lan­des­fest­ta­ge vom 8. bis 10. Sep­tem­ber. „Bei de­nen geht dann die Fah­ne der Hei­mat­ta­ge an Wald­kirch als Gast­ge­ber 2018“, be­rich­tet Oli­ver Lan­ge­witz vom Karls­ru­her Hei­mat­ta­ge-Team. Hö­he­punkt ist am Sonn­tag dann der Lan­des­fest­um­zug mit 90 Grup­pen und al­les in al­lem über 3 000 Teil­neh­mern. Die drei Ki­lo­me­ter lan­ge Zug­stre­cke führt un­ter an­de­rem durch den Schloss­gar­ten, die Eh­ren­tri­bü­ne soll beim Schloss ste­hen. Der SWR über­trägt zwei St­un­den li­ve aus Karls­ru­he, so Lan­ge­witz. Par­al­lel zu den Lan­des­fest­ta­gen fin­det in der Stadt die Folk­lo­ria statt, die Teil des Ge­sche­hens sein wird.

Das Pro­gramm­heft für die Hei­mat­ta­ge er­scheint vor­aus­sicht­lich im März, sagt Markus Pom­me­re­ning vom Or­ga­ni­sa­ti­ons­team. Vie­le Part­ner wür­den sich ein­brin­gen. Das Badische Staats­thea­ter et­wa be­schäf­tigt sich eben­so mit dem The­ma Hei­mat wie die Volks­hoch­schu­le, das Stadt- oder das Pfinz­gau­mu­se­um. Bei „Das Fest“prä­sen­tiert „LaBras­sBan­da“„Volx­mu­sik“. Ob „Schwein ge­habt“auf dem Schlacht­hof­ge­län­de oder beim Film­fes­ti­val in der Ki­ne­ma­thek: Die The­men­schwer­punk­te der Hei­mat­ta­ge wer­den auf viel­fäl­ti­ge Wei­se auf­ge­grif­fen. Auch bei den Schloss­licht­spie­len, wie Wa­cker sagt: Am Don­ners­tag, 3. Au­gust, star­ten die abend­li­chen Pro­jek­tio­nen, die beim Stadt­ge­burts­tag Pre­mie­re hat­ten und fort­ge­führt wer­den.

Aus dem Pro­gramm der Hei­mat­ta­ge möch­te Wa­cker ger­ne ein Mo­bi­li­täts­fes­ti­val in den kom­men­den Jah­ren wei­ter ent­wi­ckeln. 2017 ist die­ses am 27. und 28. Mai ge­plant. Vor dem Schloss fin­det dann das Welt­tref­fen his­to­ri­scher Rä­der mit Teil­neh­mern un­ter an­de­rem aus In­do­ne­si­en und Russ­land statt, wie Belz­ner be­rich­tet. Auf dem Ge­län­de beim Al­ten Schlacht­hof wird es un­ter an­de­rem um E-Mo­bi­li­tät ge­hen. Dort fin­den zu­dem ein Bi­ke-Po­lo-Tur­nier, ein BMXCon­test und die Deut­sche Meis­ter­schaft der Rad­ku­rie­re statt.

Ei­ne wei­te­re Groß­ver­an­stal­tung ist am 2. Sep­tem­ber ge­plant. Dann fin­det am Schloss ein Fa­mi­li­en­fest von SWR Rhein­land-Pfalz und Ba­den-Würt­tem­berg statt. Die Be­su­cher kön­nen Sport­re­por­ter sein oder den Wet­ter­be­richt mo­de­rie­ren. „Auch die Tat­ort-Stars sind vor Ort“, so Pom­me­re­ning. Das Büh­nen­pro­gramm rei­che vom Koch­stu­dio bis zum Ti­ger­en­ten­club, sagt Wa­cker.

Ei­ne neue Ver­an­stal­tung prä­sen­tiert die Event Gm­bH dann im Som­mer: Am 15. und 16. Ju­li fin­den in der Gün­therK­lotz-An­la­ge erst­mals die In­dia Sum­mer Days statt: Ein Fes­ti­val mit Kon­zer­ten, Shows, Work­shops und Le­sun­gen so­wie ein Markt „in den leuch­ten­den Far­ben In­di­ens“, wie es heißt. Im Fo­kus steht Ma­ha­rash­tra, die Part­ner­re­gi­on von Ba­den-Würt­tem­berg.

Ei­ne Mil­li­on Eu­ro be­trägt laut Wa­cker das Bud­get der Hei­mat­ta­ge. 335 000 Eu­ro gibt die Stadt, 365 000 Eu­ro kom­men vom Land. Der Rest sei von Spon­so­ren ge­flos­sen. „Und wir sind für wei­te­re Part­ner of­fen“, so Wa­cker.

Foto: Deck

STRAH­LEN­DE AUS­SICHT: Bei den Schloss­licht­spie­len in die­sem Som­mer wur­de be­reits auf die Hei­mat­ta­ge 2017 hin­ge­wie­sen. Mehr als 200 Ver­an­stal­tun­gen sind ge­plant.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.