Re­kord an Be­schwer­den

Pforzheimer Kurier - - WIRTSCHAFT - Von un­se­rem Mit­ar­bei­ter Bernd Rö­der

Ber­lin. Die Zahl un­zu­frie­de­ner Rei­sen­der mit Be­schwer­den bei der Sch­lich­tungs­stel­le für den öf­fent­li­chen Per­so­nen­ver­kehr (SÖP) ist 2016 noch­mals ge­stie­gen. Bis Jah­res­en­de rech­net die Ein­rich­tung mit mehr als 13 300 Sch­lich­tungs­an­trä­gen, das wä­ren 14 Pro­zent mehr als im Vor­jahr. Zum Stich­tag 12. De­zem­ber wa­ren es 12 624 An­trä­ge, sag­te der Ge­schäfts­füh­rer der Sch­lich­tungs­stel­le, Heinz Klewe, in Ber­lin. Im vo­ri­gen Jahr zähl­te die SÖP 11 644 ein­ge­gan­ge­ne Fäl­le, 2012 wa­ren es nur rund 3 200, seit­dem geht die sprung­haft nach oben.

Der An­stieg in die­sem Jahr geht vor al­lem auf das Kon­to der Be­schwer­den über Flug­rei­sen. De­ren An­teil an al­len Sch­lich­tungs­an­trä­gen liegt in­zwi­schen bei knapp 80 Pro­zent. „Die Be­kannt­heit der SÖP als Sch­lich­tungs­stel­le für Flug­rei­sen­de nimmt wei­ter zu“, merk­te Klewe da­zu an. Bis Mit­te De­zem­ber wa­ren es 9 931 An­trä­ge zu Flü­gen, ver­gli­chen mit 8 708 im ge­sam­ten Jahr 2015. In die­sem

Über 13 000 Rei­sen­de wen­den sich an Sch­lich­ter

Jahr tra­ten sechs wei­te­re Flug­ge­sell­schaf­ten der SÖP bei, es sind nun ins­ge­samt 45.

We­ni­ger Be­schwer­den gab es über Rei­sen mit der Deut­schen Bahn und ih­ren Kon­kur­ren­ten auf dem deut­schen Schie­nen­netz. Mit­te De­zem­ber wa­ren es 2 164 nach 2 591 im ver­gan­ge­nen Jahr. Es ist das drit­te Jahr mit ei­nem Rück­gang in Fol­ge. Die üb­ri­gen 529 Fäl­le be­tra­fen Fern­bus, Schiff und Nah­ver­kehr.

Die SÖP ist von der Bun­des­re­gie­rung als Sch­lich­tungs­stel­le für Bahn, Luft­ver­kehr, Fern­bus und Schiff an­er­kannt. Zum größ­ten Teil geht es um ei­ne Ent­schä­di­gung bei Ver­spä­tun­gen oder Aus­fäl­len von Flü­gen und Bahn­fahr­ten. Rund 350 Ver­kehrs­un­ter­neh­men be­tei­li­gen sich mitt­ler­wei­le an dem Sch­lich­tungs­ver­fah­ren, das sie selbst fi­nan­zie­ren. Vor ei­nem Jahr wa­ren es erst 250. Der An­stieg der Mit­glie­der­zahl er­klärt sich nach Kle­wes Wor­ten vor al­lem durch vie­le klei­ne­re Un­ter­neh­men des öf­fent­li­chen Nah­ver­kehrs aus Ba­denWürt­tem­berg, Bay­ern und Thü­rin­gen, die neu­er­dings mit­ma­chen. Da­mit schlich­tet die SÖP für re­gio­nal tä­ti­ge Ver­kehrs­be­trei­ber in zwölf Bun­des­län­dern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.