50 Tex­til­fa­bri­ken in Ban­gla­desch zu

Pforzheimer Kurier - - WIRTSCHAFT -

Dha­ka (dpa). Mehr als 50 Tex­til­fa­bri­ken in Ban­gla­desch sind we­gen ei­nes Streiks ge­schlos­sen wor­den. Die Be­sit­zer be­fürch­te­ten Auf­stän­de der Ar­bei­ter und wür­den ih­re An­la­gen bis auf Wei­te­res nicht wie­der öff­nen, teil­te das Ar­beits­mi­nis­te­ri­um ges­tern mit. Laut Po­li­zei schick­te die Re­gie­rung zu­dem pa­ra­mi­li­tä­ri­sche Trup­pen in den be­trof­fe­nen Di­strikt As­hu­lia, rund 20 Ki­lo­me­ter nörd­lich der Haupt­stadt Dha­ka, um mög­li­che Aus­schrei­tun­gen zu ver­hin­dern. Bis­lang ge­be es aber kei­ne Be­rich­te von Ge­walt­aus­brü­chen in der Ge­gend, in der rund 400 Tex­til­fa­bri­ken ste­hen.

Seit gut ei­ner Wo­che strei­ken meh­re­re Tau­send Ar­bei­ter aus 55 Fa­b­ri­ken. Sie for­dern ei­ne Er­hö­hung ih­res Min­dest­lohns von 5 300 Ta­ka (rund 64 Eu­ro) pro Mo­nat auf 16 000 Ta­ka (rund 195 Eu­ro). „Die letz­te Lohn­er­hö­hung gab es vor drei Jah­ren“, sag­te Sid­di­qur Rah­man, Prä­si­dent des Tex­til­ver­bands BGMEA. „Re­gu­lär gibt es ei­ne Kom­mis­si­on zum Min­dest­lohn aber nur al­le fünf Jah­re.“So­wohl das Ar­beits­mi­nis­te­ri­um als auch der Ver­band for­der­ten die Ar­bei­ter auf, wie­der in die Fa­b­ri­ken zu­rück­zu­keh­ren. Un­ab­hän­gi­gen Stu­di­en zu­fol­ge gibt es in Ban­gla­desch rund 7 000 Tex­til­fa­bri­ken.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.