Er­gän­zung bringt Ent­las­tung

Re­al­schul­ge­bäu­de in Nie­fern er­hält Baum­wip­fel­klas­sen­zim­mer / Mehr Platz für Kin­der­gar­ten

Pforzheimer Kurier - - ENZKREIS - Von un­se­rer Mit­ar­bei­te­rin Clau­dia Kel­ler

Nie­fern-Öschel­bronn. Wäh­rend der er­gän­zen­de Neu­bau für die Werk­re­al­schu­le in Nie­fern be­reits im Ent­ste­hen ist, tun sich auch für die Re­al­schu­le ei­ne Er­gän­zung auf. Das Ge­bäu­de soll ei­ne Auf­sto­ckung durch so­ge­nann­te Baum­wip­fel­klas­sen­zim­mer er­hal­ten. Die­ses The­ma ge­hör­te zu den Punk­ten, die der Nie­fern-Öschel­bron­ner Ge­mein­de­rat be­reits in sei­ner Klau­sur­ta­gung be­spro­chen hat­te. Da­bei hat­te sich das Gre­mi­um für die grö­ße­re von zwei vor­ge­schla­ge­nen Va­ri­an­ten aus­ge­spro­chen.

„Der Neu­bau löst nur das Pro­blem an der Werk­re­al­schu­le“, er­klär­te Bür­ger­meis­te­rin Bir­git Förs­ter. Oh­ne ei­ne Er­gän­zung müss­te die Re­al­schu­le wei­ter­hin auf Con­tai­ner zu­rück­grei­fen. Des­halb ha­be man sich mit ei­ner Auf­sto­ckung be­fasst. Die rund 1,7 Mil­lio­nen Eu­ro kos­ten­de Auf­sto­ckung soll in Holz­bau­wei­se ent­ste­hen. Für das Bau­en mit hei­mi­schen Höl­zern sol­len ent­spre­chen­de Zu­schüs­se be­an­tragt wer­den.

„Es ist ein Si­gnal, das wir aus­sen­den, aber es ist ein sehr teu­res Si­gnal“, merk­te Ge­mein­de­rat Erik Schwei­ckert (FW/ FDP) an. Auf Nach­fra­ge von Ge­mein­de­rat Udo Hum­mel (CDU) nach der Hö­he der mög­li­chen Zu­schüs­se er­klär­te Bür­ger­meis­te­rin Förs­ter, dass man noch nicht wis­se, ob die Ge­mein­de die­se er­hal­te. Auch zur mög­li­chen Hö­he der Zu­schüs­se konn­te sie noch nichts sa­gen, da es kei­ne ge­naue Zu­schuss­be­schrei­bung ge­be. „Des­halb pla­nen wir mit 1,7 Mil­lio­nen Eu­ro“, hielt Förs­ter fest. Das Gre­mi­um stimm­te den mit der Schu­le ab­ge­stimm­ten Plä­nen zu, da­mit die­se als Bau­ge­such zur Ge­neh­mi­gung beim Land­rats­amt ein­ge­reicht wer­den kön­nen.

Im Ver­lauf der Sit­zung ging es au­ßer­dem um ei­ne Er­gän­zung im Be­reich Kin­der­gar­ten. Die Hoch­rech­nung der Ge­bur­ten­zah­len hat ge­zeigt, dass die Kin­der­gar­ten­plät­ze nicht aus­rei­chen wer­den. Förs­ter er­klär­te, dass die Ge­mein­de mit der evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­mein­de Öschel­bronn in Kon­takt ge­tre­ten sei, um die Woh­nung im Ober­ge­schoss des Kin­der­gar­tens in Öschel­bronn zur Er­öff­nung ei­ner fünf­ten Kin­der­gar­ten­grup­pe mit 20 Ganz­ta­ges­plät­zen zu nut­zen. „Da­durch ent­steht auch ei­ne Ent­las­tung für Nie­fern, weil al­le Ganz­ta­geskin­der aus Öschel­bronn nach Nie­fern ge­bracht wer­den“, merk­te Förs­ter an.

Orts­bau­meis­ter Franz-Jo­sef Mül­ler leg­te dar, dass die Woh­nung mit re­la­tiv klei­nem Auf­wand für den Kin­der­gar­ten er­tüch­tigt wer­den kann. Die Kir­chen­ge­mein­de bleibt Ei­gen­tü­mer der Im­mo­bi­lie und wird auch wei­ter­hin die Trä­ger­schaft des Kin­der­gar­tens über­neh­men. Die Ge­mein­de wird al­ler­dings als Bau­herr auf­tre­ten und auch die Kos­ten der Bau­maß­nah­me über­neh­men.

Ne­ben der Ver­ga­be der wei­te­ren Pla­nung be­schloss der Ge­mein­de­rat auch die er­for­der­li­che Er­stel­lung ei­nes Brand­schutz­gut­ach­tens für rund 3 500 Eu­ro.

DIE RE­AL­SCHU­LE (im Hin­ter­grund) soll mit Baum­wip­fel­klas­sen­zim­mern auf­ge­stockt wer­den. Im Vor­der­grund ent­steht be­reits der Neu­bau für die Werk­re­al­schu­le. Ei­ne Woh­nung im Ober­ge­schoss des Kin­der­gar­tens in Öschel­bronn soll Platz bie­ten für ei­ne fünf­te Kin­der­gar­ten­grup­pe mit 20 Plät­zen. Foto: Ti­lo Kel­ler

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.