Die Pa­tro­ne Slom­ka

Pforzheimer Kurier - - POLITIK - RE­NÉ DAN­KERT

Es ist die letz­te Pa­tro­ne, und sie muss sit­zen: Für den Zweit­li­ga-Ab­stiegs­kampf glaubt der Karls­ru­her SC in Mir­ko Slom­ka den idea­len Übungs­lei­ter ge­fun­den zu ha­ben. Die Di­ens­te des 49-Jäh­ri­gen, der Han­no­ver 96 ein­mal aus dem Bun­des­li­ga-Dun­kel in die Eu­ro­pa Le­ague führ­te, dürf­te sich der Ver­ein deut­lich mehr kos­ten las­sen als im Früh­jahr die Ein­fä­de­lung sei­nes Miss­ver­ständ­nis­ses mit To­mas Oral. Ri­si­ko­be­reit­schaft war auch nö­tig. Ein Ab­stieg am Sai­son­en­de wä­re sport­lich wie wirt­schaft­lich ein Schlag ins Kon­tor des Fuß­ball­stand­orts Karlsruhe, der ja ei­ne neue Are­na bau­en will. Für die Drit­te Li­ga mit der Fol­ge höchst un­ge­wis­ser Per­spek­ti­ven aber si­cher nicht.

Slom­kas Pro­fil ist mit Orals nicht zu ver­glei­chen: Der Künf­ti­ge paart Sach­ver­stand

mit tak­ti­scher Ver­mitt­lungs­kom­pe­tenz, be­vor­zugt das Sach­li­che.

Das KSC-Prä­si­di­um hat sich auf Vor­schlag von Sport­chef Oli­ver Kreu­zer ei­ne star­ke Per­sön­lich­keit ins Haus ge­holt. Ei­nen Mann, der auch mal auf den Putz haut, wenn es an sei­nem Ar­beits­platz klemmt. Wenn das gut geht, ist es gut.

Zu­sam­men mit Ralf Rang­nick galt Slom­ka als deut­scher Über­set­zer des von Jo­se Mour­in­ho bei Chel­sea re­vo­lu­tio­nier­ten Um­schalt­spiels – zehn Se­kun­den nach Ball­ge­win­nen soll­te es rap­peln im Tor der An­de­ren. Beim KSC hat Slom­ka viel Ele­men­tar­e­res zu rich­ten: Er muss aus ei­nem noch zu ver­stär­ken­den Ka­der ein Team for­men, das ei­nen Plan hat – auch of­fen­siv. Ei­nes kann aber auch er nicht ga­ran­tie­ren: Dass al­les gut geht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.