Kla­ge ge­gen Face­book

Pforzheimer Kurier - - POLITIK -

Chi­ca­go (AFP). In den USA ha­ben An­ge­hö­ri­ge der Op­fer des An­schlags von Or­lan­do die In­ter­ne­trie­sen Face­book, Goog­le und Twit­ter we­gen Un­ter­stüt­zung der Dschi­ha­dis­ten­mi­liz Is­la­mi­scher Staat (IS) ver­klagt. Die Fa­mi­li­en

Or­lan­do-An­ge­hö­ri­ge wol­len Ent­schä­di­gung

drei­er Op­fer wer­fen den Kon­zer­nen vor, sie hät­ten dem IS „wis­sent­lich und oh­ne Rück­sicht­nah­me“er­mög­licht, die so­zia­len Netz­wer­ke als Mit­tel zur Re­kru­tie­rung von Dschi­ha­dis­ten, Geld­be­schaf­fung und Ver­brei­tung von Pro­pa­gan­da zu nut­zen. Die Klä­ger ver­lan­gen Ent­schä­di­gung.

Im Ju­ni hat­te der 29-jäh­ri­ge Omar Ma­teen, ein US-Bür­ger und Sohn af­gha­ni­scher Ein­wan­de­rer, den Ho­mo­se­xu­el­lenNacht­club „Pul­se“in Or­lan­do über­fal­len und 50 Men­schen ge­tö­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.