La­chen und Stau­nen

Weih­nacht­scir­cus be­geis­tert mit neu­er Show

Pforzheimer Kurier - - SÜDWESTECHO - Von un­se­rem Re­dak­ti­ons­mit­glied Bernd Kam­leit­ner KASKADEURE: Los Her- ma­nos Ro­d­ri­guez.

Karlsruhe. Ir­gend­wie scheint schief zu ge­hen, was schief ge­hen kann: Das Tra­pez klemmt und hängt viel zu hoch. Beim Ver­such, es mit ei­ner Lei­ter zu er­rei­chen, rutscht ei­ner der Ar­tis­ten ab, dann tritt ihm der Kol­le­ge auf die Hand – „autsch!“– und auch in luf­ti­ger Hö­he scheint bei den Kunst­stü­cken der Wurm drin zu sein. Was in der Ma­ne­ge nach ei­ner miss­ra­te­nen Num­mer aus­sieht, ist die ho­he Kunst der Un­ter­hal­tung: Richard und Da­vid Wolf pfle­gen als Kaskadeure ei­ne der äl­tes­ten Ar­tis­tik-Dis­zi­pli­nen: Mit Sla­ps­tick und ar­tis­ti­schem Kön­nen er­obert das rus­si­sche Ko­mi­ker-Duo die Her­zen des Pu­bli­kums beim Karls­ru­her Weih­nacht­scir­cus im Sturm.

Das Ma­ne­gen­spek­ta­kel im 1 400 Be­su­cher fas­sen­den gelb-ro­ten Ch­a­pi­teau auf dem Mess­platz ist ges­tern in die ach­te Sai­son ge­star­tet. Die Fa­mi­li­en­vor­stel­lung am Nach­mit­tag und die Ga­la-Pre­mie­re am Abend, die bei Re­dak­ti- ons­schluss noch an­dau­er- te, wa­ren aus­ver­kauft – ein per­fek­ter Rah­men. Den­noch kämpf­ten Ar­tis­ten und der Gast­ge­ber, die Roman­za Cir­cu­s­pro­duk­ti­on aus Wal­den­burg im Ho­hen­lo­he­kreis, zu­nächst na­tür­lich mit Lam­pen­fie­ber, weil es die rund zwei­ein­halb­stün­di­ge Show in die­ser Zu­sam­men­stel­lung nur in Karlsruhe zu se­hen gibt. Die Pu­bli­kums­re­ak­tio­nen auf die Num­mern zeig­ten aber schnell, dass das Team um den Roman­za-Chef und ehe­ma­li­gen Ar­tis­ten Joa­chim Sper­lich bei der Aus­wahl wie­der ein sehr gu­tes Händ­chen be­wie­sen hat­te. Das gilt vor al­lem für die Trup­pe Fi­li­nov, die die Zir­kus­ma­cher für die Deutsch­land­pre­mie­re der spek­ta­ku­lä­ren Num­mer ex­tra aus Mos­kau ein­ge­flo­gen ha­ben. Die acht­köp­fi­ge Ar­tis­ten­grup­pe prä­sen­tiert atem­be­rau­ben­de Sprün­ge an der dop­pel­ten Rus­si­schen Schau­kel. Wie die Her­ren und ih­re ein­zi­ge Da­me von ei­nem (Schau­kel)Brett zum an­de­ren sprin­gen, das hat Welt­klas­se­for­mat, und es scheint nur ei­ne Fra­ge der Zeit, bis die Trup­pe ei­ne Ein­la­dung zum in­ter­na­tio­nal wich­tigs­ten Zir­kus­fes­ti­val in Mon­te Car­lo be­kommt. Ih­re Lands­leu­te Richard und Da­vid Wolf ha­ben die be­reits in der Ta­sche: Das Duo wird im Ja­nu­ar von Karlsruhe di­rekt an die Cô­te d’Azur rei­sen. In die­sem Jahr hal­ten vor al­lem Ba­lan­ce-Ak­te die Zu­schau­er in Atem: Ren Yan macht auf dem nur zwölf Mil­li­me­ter di­cken Schlepp­seil ei­nen Kopf­stand, fährt mit dem Ein­rad und stemmt noch ei­nen Hand­stand auf ei­ner Lei­ter – na­tür­lich steht die auch auf dem Seil! He Yuan aus Pe­king rollt mit dem Ein­rad auf ei­ner Ku­gel und schleu­dert mit dem Fuß un­ter an­de­rem ei­nen Löf­fel in ei­ne Me­tall­schüs­sel, die sie auf dem Kopf ba­lan­ciert. Völ­lig oh­ne Kno­chen scheint ih­re Lands­män­nin Zhao Ling zu sein. Sie formt Fi­gu­ren, die ana­to­misch nicht für mög­lich ge­hal­ten wer­den. Da­bei ba­lan­ciert sie noch mit bis zu sechs Ker­zen­hal­tern mit bren­nen­den Lich­tern – un­glaub­lich und wun­der­schön! Meis­ter der Ika­ri­schen Spie­le sind Los Her­ma­nos Ro­d­ri­guez aus El Sal­va­dor: Der „Un­ter­mann“wir­belt mit sei­nen Fü­ßen den so­ge­nann­ten „Flie­ger“durch die Luft. Ar­tis­tik auf höchs­ten Ni­veau ist zu­dem bei Fly­ing My­ga aus Latein­ame­ri­ka an­ge­sagt. Das Quar­tett prä­sen­tiert un­ter der Zir­kus­kup­pel in bis zu zwölf Me­tern Hö­he ei­ne klas­si­sche Flug­tra­pez-Show. Feucht wird es in der Ma­ne­ge, wenn die Jo­se Mi­chel Clowns aus Spa­ni­en auf­tre­ten – bei die­sen Spaß­ma­chern bleibt kein Au­ge tro­cken! Weil die an­ge­kün­dig­ten Ka­me­le nicht nach Karlsruhe ka­men, sind beim Weih­nacht­scir­cus heu­er kei­ne exo­ti­schen Tie­re zu se­hen. Fran­zis­ka Mi­che­let­ty-Fol­co mit ih­ren ed­len Frie­sen und Mi­ni­po­nys so­wie ih­re Zie­gen und Hun­de las­sen aber die Her­zen de­rer hö­her­schla­gen, die fin­den, dass Ti­er­num­mern wie die Ma­ne­ge zum Zir­kus ge­hö­ren. Zum Karls­ru­her Weih­nacht­scir­cus ge­hö­ren zu­dem das Li­ve-Orches­ter und das Show­bal­lett mit Sän­ge­rin Char­lin Sper­lich, ei­ne Nich­te des Zir­kus­chefs. Sei­ne Toch­ter Mo­ni­ka führt beim neu­en Pro­gramm Re­gie – und mit Gio­van­ni Bia­si­ni durch Pro­gramm. Es wird von dem be­en­det, der aus fast schon poe­tisch be­gon­nen hat­te: Sand­ma­ler Kha­lil Va­leev zau­bert ein Weih­nachts­mo­tiv und „Mer­ry Christ­mas“in den Sand.

VOL­LE KON­ZEN­TRA­TI­ON: Un­ter der Zir­kus­kup­pel in bis zu zwölf Me­tern Hö­he zei­gen Fly­ing My­ga aus Latein­ame­ri­ka spek­ta­ku­lä­re Sprün­ge. Auch den le­gen­dä­ren Sal­to Mor­ta­le hat das Quar­tett im Re­per­toire. Fo­tos: Fa­b­ry

BALANCEAKT: Ren Yuan aus Chi­na mit ei­nem Kopf­stand auf dem Schlepp­seil.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.