Gross for­dert Stra­te­gie für Jobs

Pforzheimer Kurier - - SÜDWESTECHO -

Stutt­gart (dpa/lsw). Die Ge­werk­schaft Ver­di for­dert ei­ne staat­li­che Stra­te­gie, um im di­gi­ta­len Zeit­al­ter Be­schäf­ti­gung zu si­chern. „Mir fehlt bis­her der Plan, wie man die von den Um­brü­chen be­trof­fe­nen Ar­beit­neh­mer be­glei­tet und fit macht für die neue di­gi­ta­le Welt“, sag­te Ver­di-Lan­des­chef Mar­tin Gross in Stutt­gart. Es sei ab­seh­bar, dass Ar­beits­plät­ze et­wa in der Lo­gis­tik weg­fie­len, zu­gleich stei­ge aber der Be­darf et­wa in der Al­ten­pfle­ge. Für sol­che Um­schich­tun­gen soll­te es lang­fris­ti­ge staat­li­che Plä­ne ge­ben, et­wa mit Schu­lun­gen, sag­te Gross: „Der Staat muss den Men­schen Per­spek­ti­ven auf­zei­gen, da­mit sie se­hen: Es gibt zwar Ve­rän­de­run­gen, ab es gibt wei­ter Platz für mich am Ar­beits­markt.“Durch den tech­ni­schen Fort­schritt wird der Be­darf an Ar­beits­kräf­ten in vie­len Bran­chen sin­ken.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.