Mit Gro­etz­ki, oh­ne Pe­keler

Pforzheimer Kurier - - SPORT -

Dort­mund (sid). Bun­des­trai­ner Da­gur Si­gurds­son ver­zich­tet bei der Hand­bal­lWM in Frank­reich al­ler Vor­aus­sicht nach auf den frü­he­ren Welt­meis­ter Hol­ger Glan­dorf und Eu­ro­pa­meis­ter Hen­drik Pe­keler. Bei­de Spie­ler feh­len in dem 18-Mann-Ka­der, den der is­län­di­sche Trai­ner ges­tern für das Tur­nier vom 11. bis 29. Ja­nu­ar be­kannt­gab. Bis zum Vor­abend des deut­schen Auf­takt­spiels ge­gen Un­garn (13. Ja­nu­ar, 17.45 Uhr in Rou­en) muss Si­gurds­son dann das Auf­ge­bot noch um zwei wei­te­re Ak­teu­re re­du­zie­ren. „Die 16 Spie­ler für Frank­reich ha­be ich noch nicht im Kopf“, sag­te der 43-Jäh­ri­ge: „Wie die Zu­sam­men­stel­lung des Ka­ders aus­schaut, wer­den wir wäh­rend der Vor­be­rei­tung se­hen.“

Wäh­rend des Tur­niers sind noch zwei Wech­sel mit Spie­lern des er­wei­ter­ten 28er-Ka­ders mög­lich, den der DHB am 12. De­zem­ber ge­mel­det hat­te. In die­sen hat­te Si­gurds­son über­ra­schend den Flens­bur­ger Glan­dorf und Pe­keler von den Rhein-Neckar Lö­wen als „Re­ser­ve für den Not­fall“be­ru­fen. Bei­de stan­den dem DHB zu­letzt nicht zur Ver­fü­gung.

Die ver­letz­ten Stef­fen Wein­hold, Fa­bi­an Wie­de und Chris­ti­an Dis­sin­ger so­wie Mar­tin Stro­bel (Aus­zeit) aus der Eu­ro­pa­meis­ter­mann­schaft feh­len de­fi­ni­tiv. Mit da­bei sind der Lö­we Patrick Gro­etz­ki und Ka­pi­tän Uwe Gens­hei­mer.

Si­gurds­son zieht sein Team vom 28. bis 30. De­zem­ber zu ei­nem Kurz­lehr­gang in Ka­men-Kai­serau zu­sam­men. Am 3. Ja­nu­ar 2017 folgt in Kre­feld der vor­letz­te Test ge­gen Ru­mä­ni­en, ehe am 9. Ja­nu­ar ge­gen Ös­ter­reich die Ge­ne­ral­pro­be für die WM ab­sol­viert wird.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.