Die letz­ten Ta­ge

Pforzheimer Kurier - - FORUM -

Der Zer­fall der So­wjet­uni­on un­ter Mich­ail Gor­bat­schow zog sich über zwei Jah­re hin. Li­tau­en er­klär­te be­reits 1990 den Aus­tritt, ein Jahr spä­ter folg­ten Ge­or­gi­en, Est­land und Lett­land. Der Putsch­ver­such kon­ser­va­ti­ver Kräf­te ge­gen Gor­bat­schow im Au­gust 1991 de­sta­bi­li­sier­te das Land wei­ter. Im De­zem­ber vor 25 Jah­ren durch­leb­te die kom­mu­nis­ti­sche Su­per­macht ih­re dra­ma­ti­schen letz­ten Ta­ge. Ein Über­blick: • 8. De­zem­ber 1991: Die Staats­chefs Bo­ris Jel­zin (Russ­land), Leo­nid Krawt­schuk (Ukrai­ne) und Sta­nislaw Schusch­ke­witsch (Weiß­russ­land) grün­den in dem Ort Be­lo­wescht­scha Putscht­scha die Ge­mein­schaft Un­ab­hän­gi­ger Staa­ten (GUS). Sie soll Nach­fol­ge­or­ga­ni­sa­ti­on der So­wjet­uni­on wer­den. • 16. De­zem­ber: US-Au­ßen­mi­nis­ter Ja­mes Ba­ker trifft sich mit Gor­bat­schow und Jel­zin. Russ­land kün­digt an, die So­wjet­uni­on im Si­cher­heits­rat zu be­er­ben. • 19. De­zem­ber: Jel­zin löst das so­wje­ti­sche Au­ßen­mi­nis­te­ri­um auf. Russ­land be­mäch­tigt sich fast al­ler Uni­ons­mi­nis­te­ri­en. • 21. De­zem­ber: Elf So­wjet­re­pu­bli­ken grün­den in Al­ma­ty (Ka­sachs­tan) of­fi­zi­ell die GUS und er­klä­ren Gor­bat­schow gleich­zei­tig für ab­ge­setzt. • 23. De­zem­ber: Gor­bat­schow und Jel­zin be­rei­ten in ei­nem sechs­stün­di­gen Tref­fen die Macht­über­ga­be vor. • 25. De­zem­ber: Gor­bat­schow ver­kün­det im Fern­se­hen sei­nen Rück­tritt. Die Kon­trol­le über die Atom­waf­fen hat er Jel­zin über­ge­ben. Ge­gen halb acht abends Mos­kau­er Zeit wird die ro­te Fah­ne ein­ge­holt und durch die rus­si­sche er­setzt. • 26. De­zem­ber: Der Obers­te So­wjet der So­wjet­uni­on er­klärt den Staat für völ­ker­recht­lich zum Jah­res­en­de auf­ge­löst. Deutsch­land nimmt di­plo­ma­ti­sche Be­zie­hun­gen zu Russ­land auf. • 30. De­zem­ber: In Minsk (Weiß­russ­land) fin­det ein GUS-Gip­fel statt. Es kommt zum Streit zwi­schen Russ­land und der Ukrai­ne. Grund ist die Auf­tei­lung der So­wjet­ar­mee. • 31. De­zem­ber: Deutsch­land er­kennt kurz vor dem Jah­res­en­de Ukrai­ne, Ar­me­ni­en, Aser­bai­dschan, Weiß­russ­land, Ka­sachs­tan, Mol­dau, Turk­me­nis­tan und Us­be­kis­tan an. Um Mit­ter­nacht ist die So­wjet­uni­on dann end­gül­tig Ge­schich­te.

Frie­de­mann Koh­ler

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.