„Wir wol­len ins Fi­na­le kom­men“

KSV Isprin­gen stellt sich dem KSV Aa­len

Pforzheimer Kurier - - SPORT - Von un­se­rem Mit­ar­bei­ter Ger­not Ot­to

Isprin­gen. Auch im zwei­ten Jahr sei­ner Zu­ge­hö­rig­keit zur Rin­ger-Bun­des­li­ga hat der KSV Isprin­gen sein vor­ge­ge­be­nes Etap­pen­ziel er­reicht – den Ein­zug ins Halb­fi­na­le der deut­schen Mann­schafts­meis­ter­schaft. Wie be­reits wäh­rend der Sai­son 2015/16, als die Kämp­fel­bach­ta­ler wäh­rend die­ses Run­den­sta­di­ums auf den spä­te­ren Cham­pi­on ASV Nen­din­gen tra­fen und nach zwei Du­el­len die Se­gel strei­chen muss­ten, war­tet ein Jahr dar­auf nun mit dem KSV Aa­len 05 wie­der­um ei­ne hohe Hür­de auf die Equi­pe von Trai­ner Bernd Rei­chen­bach.

Die Cr­ew von der Ost­alb, wel­che das Bun­des­li­ga-Punk­te­ren­nen als Ta­bel­len­füh­rer ab­schloss, wird auch im Quar­tett der Halb­fi­na­lis­ten von et­li­chen Ex­per­ten als er­klär­ter Ti­tel­fa­vo­rit an­ge­se­hen – trotz nam­haf­ter Kon­kur­renz wie ASV Nen­din­gen, SVG Wein­gar­ten und da­ne­ben den Isprin­gern. Bei al­lem Re­spekt vor Aa­len gibt Rei­chen­bach sich vor den bei­den Aus­ein­an­der­set­zun­gen am Mon­tag, Zwei­ten Weih­nachts­fei­er­tag (17 Uhr) in der Pforz­hei­mer Jahn­hal­le so­wie am Frei­tag, 30. De­zem­ber (20.30 Uhr) in Ils­hofen wie ge­wohnt kämp­fe­risch: „Der KSV Aa­len wird zwar als Fa­vo­rit ge­han­delt, aber wir wol­len ins Fi­na­le kom­men“, kün­digt der 52-jäh­ri­ge Coach des KSV Isprin­gen an.

Wäh­rend der Meis­ter­schafts­run­de be­hielt des­sen Team ge­gen Aa­len zu­nächst in der Vor­run­de knapp mit 9:7 die Ober­hand, um nach dem Stil­ar­ten­wech­sel in der Rück­se­rie auf der Ost­alb beim 4:21 ge­wal­tig das Fell über die Oh­ren ge­zo­gen zu be­kom­men. Al­ler­dings stand zu je­nem Zeit­punkt das Er­rei­chen der Play-off-Run­de für Isprin­gen be­reits so gut wie fest.

Ban­ge ma­chen gilt des­halb für die Ver­ant­wort­li­chen aus dem Kämp­fel­bach­tal vor dem ers­ten Du­ell ge­gen den mehr­fa­chen deut­schen Ex­meis­ter am zwei­ten Weih­nachts­fei­er­tag in der Gold­stadt nicht. „Ich glau­be, die Jahn­hal­le wird voll wer­den. Über den Aus­gang kann man vor dem ers­ten Kampf nichts sa­gen. Da geht es in ei­nem Halb­fi­na­le um al­les – und mit­un­ter ist der Ver­lauf in ei­nem sol­chen Sta­di­um auch an­ders, als man ihn er­war­tet“, mut­maßt Rei­chen­bach.

Isprin­gens Vor­sit­zen­der und Mä­zen Wer­ner Koch er­ach­tet den KSV Aa­len wohl als „stärks­te Mann­schaft“im Halb­fi­na­le und hät­te sich lie­bend ger­ne ein an­de­res Team bei der Aus­lo­sung ge­wünscht. Doch nach Er­fah­run­gen aus der lau­fen­den Wett­kampf­sai­son wür­de ein Heim­sieg sei­ner Trup­pe kei­ne gro­ße Über­ra­schung be­deu­ten. „Aber ob es dann aus­wärts reicht?“, fragt sich auch Koch – ein­ge­denk des dann grei­fen­den Stil­ar­ten­wech­sels in vier Ge­wichts­klas­sen.

Ers­te Aus­ein­an­der­set­zung am Zwei­ten Weih­nachts­tag

Zum au­gen­blick­li­chen Zeit­punkt steht Trai­ner Rei­chen­bach sein no­mi­nell best­mög­li­ches Auf­ge­bot zur Ver­fü­gung. Ei­ne ent­schei­den­de Fra­ge wird da­bei in­des­sen sein, in wel­cher Ver­fas­sung am Mon­tag sol­che Ak­teu­re wie Jo­han Eu­ren, Ra­doslaw Ba­ran, David Ha­bat und da­ne­ben das Kon­tin­gent von min­des­tens fünf deut­schen Griff­künst­lern sich prä­sen­tie­ren wird.

Zu­dem war­tet auf den in jüngs­ter Ver­gan­gen­heit als Punk­te­ga­rant auf­ge­tre­te­nen Kak­ha­ber Khu­bez­thy (75 Ki­lo­gramm, Frei­stil) in So­ner De­mir­tas die bis­lang höchs­te Hür­de, hat­te der Aa­le­ner Klas­se­ath­let in der vor­an­ge­gan­ge­nen Bun­des­li­ga­run­de doch ei­nen 2:0-Punkt­er­folg über Khu­bez­thy da­von­ge­tra­gen. Ab­zu­war­ten bleibt zu­dem, wie sich bei den Gäs­ten die bei­den vor der Sai­son aus Wein­gar­ten auf die Ost­alb ge­wech­sel­ten Ramsin Aziz­sir und De­niz Me­nek­se prä­sen­tie­ren, soll­ten sie an der Enz zum Ein­satz kom­men.

KOPF­LOS dürf­te kei­ner der Top-Ath­le­ten Kak­ha­ber Khu­bez­thy (rechts, KSV Isprin­gen) und So­ner De­mir­tas (KSV Aa­len) ins di­rek­te Du­ell ge­hen. Klas­se­ath­let De­mir­tas trug in der Bun­des­li­ga­run­de ei­nen 2:0-Sieg da­von. Khu­bez­thy war zu­letzt Punk­te­ga­rant. Foto: Rub­ner

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.