290 PS star­kes Ge­fährt ab­ge­holt

Tech­ni­sches Hilfs­werk Nie­fern-Öschel­bronn be­kommt neu­es Zug­fahr­zeug

Pforzheimer Kurier - - ENZKREIS -

Nie­fern-Öschel­bronn (PK). Der THWOrts­ver­band Nie­fern-Öschel­bronn kann mit ei­ner vor­weih­nacht­li­chen Be­sche­rung ein er­folg­rei­ches Jahr be­en­den. Zum En­de des Jah­res konn­ten die „blau­en En­gel“ei­nen neu­en Lkw nach Nie­fern-Öschel­bronn ho­len. Der Grund für das 290 PS star­ke Ge­fährt ist die im Jahr 2015 ge­won­ne­ne Fach­grup­pe Elek­tro­ver­sor­gung. „Mit sol­chen tol­len Ge­schen­ken könn­te je­des Jahr en­den,“freu­te sich der THW-Orts­be­auf­trag­te Ti­mo Le­on­hard.

Im Jahr 2015 wur­de die Fach­grup­pe Elek­tro­ver­sor­gung dem Orts­ver­band Nie­fern-Öschel­bronn zu­ge­teilt. Ne­ben zahl­rei­chen Hel­fern und Netzer­satz­an­la­gen, be­steht die­se Fach­grup­pe aus ei­nem Lkw mit La­de­bord­wand. Da die Netzer­satz­an­la­gen zum Teil auf An­hän­gern ver­las­tet sind, wird ein Lkw für den Trans­port not­wen­dig.

Zu Be­ginn wur­de dem Orts­ver­band ein Fahr­zeug mit über 30 Jah­re „Di­enst­al­ter“zu­ge­wie­sen. Die zeit­na­he Be­schaf­fung ei­nes neu­en Zug­fahr­zeu­ges war den Ver­ant­wort­li­chen be­wusst und wur­de ent­spre­chend vor­an­ge­trie­ben. An­fang De­zem­ber kam dann die er­freu­li­che Nach­richt: Der neue Lkw, TGM 18 290 von Man, steht zur Ab­ho­lung be­reit.

Zwei Hel­fer mach­ten sich auf den Weg in das über 600 Ki­lo­me­ter ent­fern­te Lu­ther­stadt-Wit­ten­berg in Sach­sen-An­halt. An die­sem Tag durf­ten nicht nur die Hel­fer aus Nie­fern-Öschel­bronn ein neu­es Fahr­zeug ent­ge­gen­neh­men. Ins­ge­samt wur­den 14 Fahr­zeu­ge für die ge­sam­te Bun­des­re­pu­blik über­ge­ben. Die Hel­fer wur­den vom Her­stel­ler ein­ge­wie­sen und durf­ten in ei­nem fei­er­li­chen Rah­men den Schlüs­sel ent­ge­gen­neh­men. Die bei­den Hel­fer aus Nie­fern-Öschel­bronn, Jens Laun und Lars To­be­rer, sind ge­mein­sam über 50 Jah­re eh­ren­amt­lich beim THW tä­tig und freu­en sich über sol­che Mo­men­te. „Im Jahr 2016 kön­nen wir auf zahl­rei­che schö­ne Mo­men­te und Er­leb­nis­se zu­rück­bli­cken, wie wir es bis­her noch nicht er­le­ben durf­ten. Neue Fahr­zeu­ge, zahl­rei­che neue Hel­fer und das High­light ist der Bau­be­ginn der neu­en Un­ter­kunft. All die­se schö­nen Mo­men­te be­stä­ti­gen den kon­ti­nu­ier­li­chen Ein­satz im Eh­ren­amt,“be­rich­ten die bei­den Hel­fer. Die Sitz­plät­ze in dem neu­en Fahr­zeug sind auch schon ver­ge­ben. In die­sem Jahr konn­te der Orts­ver­band ins­ge­samt 16 neue Hel­fer ge­win­nen. So­wohl aus der ei­ge­nen Ju­gend, als auch THW-Neu­lin­ge konn­te der Orts­ver­band er­folg­reich aus­bil­den. Mitt­ler­wei­le be­steht der Orts­ver­band in­klu­si­ve der Ju­gend­grup­pen aus 79 Hel­fe­rin­nen und Hel­fern. „Wir sind sehr zu­frie­den was die An­zahl un­se­rer Hel­fer be­trifft, freu­en uns den­noch über wei­te­re Zu­ge­win­ne in un­se­rem Team. An­hand der Ka­ta­stro­phen 2016 in den Enz­kreis­ge­mein­den, kann man er­ken­nen, dass man nie ge­nug eh­ren­amt­lich en­ga­gier­te Mit­men­schen ha­ben kann“, be­tont Lars To­be­rer.

Die Fach­grup­pe Elek­tro­ver­sor­gung (Per­so­nal­stär­ke 18 Hel­fe­rin­nen und Hel­fer) ver­fügt über Netzer­satz­an­la­gen mit ei­ner durch­schnitt­li­chen Leis­tung von 200 kVA. Die Ag­gre­ga­te sind schall­ge­dämpft und kön­nen auch für par­al­le­le Ein­spei­sun­gen be­nutzt wer­den. Mit meh­re­ren, par­al­lel an­ge­schlos­se­nen Ag­gre­ga­ten kann das THW auch ei­nen Orts­teil vor­über­ge­hend mit Strom ver­sor­gen.

In die­sem Jahr 16 neue Hel­fer ge­won­nen

HOL­TEN DEN NEU­EN LKW PER­SÖN­LICH AB: Lars To­be­rer (Mit­te) und Jens Laun (rechts) vom Orts­ver­band des Tech­ni­schen Hilfs­werks Nie­fern-Öschel­bronn. Foto: Lars To­be­rer

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.