Ge­mein­den als Spiel­ball

Schwei­ckert kri­ti­siert ein­sei­ti­ge Wind­kraft­pla­nung

Pforzheimer Kurier - - ENZKREIS -

Heims­heim (PK). „Trotz ge­rin­ger Wind­stär­ke ver­hal­len die Ein­wän­de Heims­heims im Wind“, kom­men­tiert der FDP-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Erik Schwei­ckert das Er­geb­nis der Wind­kraft­pla­nung im Ge­biet „BB-02“und die Stel­lung­nah­me der Lan­des­re­gie­rung. Da­rin er­läu­tert Wirt­schafts­mi­nis­te­rin Ni­co­le Hoff­meis­ter-Kraut, dass bei der Wind­kraft­pla­nung der Re­gio­nal­ver­band Stutt­gart die „Ab­stän­de zu Sied­lungs­ge­bie­ten auch über die Re­gi­ons­gren­ze hin­weg be­rück­sich­tigt“und die Ein­wän­de der an­gren­zen­den Städ­te und Ge­mein­den der Nach­bar­re­gio­nen ein­be­zo­gen wor­den sei­en. „Die Mi­nis­te­rin nennt es ein­be­zie­hen, ich nen­ne es igno­rie­ren“, sagt Schwei­ckert zum Pla­nungs­ver­fah­ren, „die Kri­tik der Stadt Heims­heim an dem Ab­stand von 806 Me­tern zum Wohn­ge­biet und der For­de­rung ei­nes Ab­stands von 1 000 Me­tern wur­den hier in keins­ter Wei­se be­rück­sich­tigt.“Wei­ter kri­ti­siert Schwei­ckert, dass bei dem Pla­nungs­ver­fah­ren Ge­bie­te mit bes­se­rer Wind­aus­beu­te ge­stri­chen wor­den sei­en, wäh­rend das aus­ge­wähl­te und nah an Heims­heim ge­le­ge­ne Wind­vor­rang­ge­biet „BB-02“wind­schwach sei. So­gar die Mi­nis­te­rin be­stä­ti­ge in ih­rer Ant­wort auf ei­ne Klei­ne An­fra­ge, dass das Ge­biet nur „ei­ne Wind­höf­fig­keit von 5,25 bis 5,50 m/s“auf­wei­se, was „dem Ori­en­tie­rungs­wert für mi­ni­ma­le Wind­höf­fig­keit ent­spricht“. „Die­se schwam­mi­gen Re­ge­lun­gen las­sen viel Raum für sub­jek­ti­ve Ent­schei­dun­gen und ma­chen die Ge­mein­den zum Spiel­ball der Re­gio­nal­pla­nung“, so der Enz­kreis­ab­ge­ord­ne­te. Schwei­ckert for­dert ei­ne Re­ge­lung, dass an­gren­zen­de Ge­mein­den, die nicht Mit­glied des pla­nen­den Re­gio­nal­ver­bands sind, ein Mit­spra­cheo­der Ve­to­recht er­hal­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.