Zü­gi­ger Bau­fort­schritt

Neue Ten­nis­an­la­ge in Bau­schlott soll ab Früh­jahr ge­nutzt wer­den

Pforzheimer Kurier - - ENZKREIS -

Neu­lin­gen (ms). Dich­te Ne­bel­schwa­den zo­gen über die neue Ten­nis­an­la­ge in Bau­schlott. Die Sicht reich­te ge­ra­de noch für den Blick­kon­takt der Gäs­te hin­auf zu den Zim­mer­leu­ten, die auf dem Bau­ge­rüst den Richt­spruch auf das Wohl der Bau­herr­schaft und des Bau­vor­ha­bens ze­le­brier­ten. Es wa­ren Bar­ba­ra Pro­kosch vom gleich­na­mi­gen Neu­lin­ger Zim­mer­ge­schäft als Wort­füh­re­rin so­wie Rai­ner Pro­kosch und John Wal­lace, die schließ­lich das Glas er­ho­ben und es – wie es Brauch ist – un­ter dem Bei­fall der Gäs­te am Bo­den zer­schmet­ter­ten. Er ist schon ein Weih­nachts­ge­schenk für die Ge­mein­de Neu­lin­gen und den Ten­nis­club Bau­schlott, dass das Ge­samt­vor­ha­ben noch in die­sem Jahr so weit vor­an­ge­kom­men ist.

„Toll wie schnell das al­les ging“, lob­te Bür­ger­meis­ter Micha­el Schmidt. Am 20. Sep­tem­ber war der Spa­ten­stich für die von Land­schafts­ar­chi­tekt Ed­gar Schwab ge­plan­te Spiel­feld­an­la­ge. Jetzt sind Spiel­fel­der samt Ein­zäu­nung fix und fer­tig. Sie kön­nen zum Sai­son­be­ginn im kom­men­den Früh­jahr von den Ten­nis­freun­den ge­nutzt wer­den. Mit dem von Ar­chi­tekt Her­bert Sue­des ge­plan­ten Ver­eins­heim ist auch En­de Sep­tem­ber be­gon­nen wor­den. Nach drei Mo­na­ten ist al­les un­ter Dach und Fach, so dass der In­nen­aus­bau er­fol­gen kann.

Wenn das Win­ter­wet­ter mit­spielt, kann das Ver­eins­heim vor­aus­sicht­lich eben­falls zum Be­ginn der Som­mer­sai­son ge­nutzt wer­den. Es gab sei­tens des Bür­ger­meis­ters ein gro­ßes Lob an die an den bei­den Bau­vor­ha­ben be­tei­lig­ten Pla­ner, die Hand­wer­ker und die Mit­ar­bei­ter im Rat­haus. „Sehr gu­te und zü­gi­ge Ar­beit ist von der Bau­fir­ma und dem Zim­mer­ge­schäft bei nicht im­mer op­ti­ma­lem Wetter ge­leis­tet wor­den“, sag­te Ar­chi­tekt Sue­des.

Der Vor­sit­zen­de des Ten­nis­clubs, Roland Kim­mig, brach­te sei­ne Freu­de dar­über zum Aus­druck, dass der durch die Er­wei­te­rung des Ein­kaufs­zen­trums not­wen­dig ge­wor­de­ne Um­zug in ei­ne neue Ten­nis­an­la­ge bei die­sem zü­gi­gen Bau­fort­schritt für den Ver­ein kein Pro­blem dar­stell­te.

Er ver­spricht sich auch Im­pul­se für den in Bau­schlott noch gut ver­tre­te­nen Ten­nis­sport und da­mit auch ei­nen An­reiz für die jun­gen Ten­nis­spie­ler.

An­rei­ze für jun­ge Ten­nis­spie­ler er­hofft

ZUM RICHT­FEST der zü­gig er­stell­ten Ver­eins­an­la­ge ka­men Bür­ger­meis­ter, Ge­mein­de­rä­te, Pla­ner und Hand­wer­ker so­wie zahl­rei­che Ver­eins­mit­glie­der. Den Richt­spruch sag­ten auf dem Ge­rüst Rai­ner Pro­kosch (von rechts), Bar­ba­ra Pro­kosch und John Wal­lace. Foto: ms

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.