So ler­nen Kin­der das Na­se­put­zen

Pforzheimer Kurier - - MENSCH UND MEDIZIN -

Klei­ne Kin­der sind häu­fig er­käl­tet, stän­dig müs­sen El­tern Rotz­na­sen ab­put­zen. Wann Kin­der ler­nen, das selbst zu tun, ist ganz in­di­vi­du­ell. «Das kann et­wa mit zwei­ein­halb Jah­ren klap­pen oder auch erst mit fünf», sagt Jan Löh­ler vom Be­rufs­ver­band der Hals-Na­sen-Oh­ren­ärz­te. Das hän­ge von den ko­or­di­na­ti­ven Fä­hig­kei­ten ab. Mit dem Hin­weis: «Ver­such mal, durch die Na­se Luft raus­zu­pus­ten», klappt oft we­nigs­tens das Schnie­fen ins Ta­schen­tuch.

Vie­le Kin­der ma­chen es eher um­ge­kehrt und zie­hen den Na­sen­schleim hoch. «Das klingt ek­lig, ist aber gar nicht so schlimm», sagt Löh­ler. Das ver­hin­de­re manch­mal, dass Kei­me ins Mit­tel­ohr auf­stei­gen. Der Schleim blei­be aber trotz­dem im Na­sen­raum und er­schwe­re das At­men. tmn

Foto: De­tail­blick / Fotolia.com

UND JETZT PUSTEN: Den Jüngs­ten läuft häu­fig die Na­se, den Um­gang mit dem Ta­schen­tuch ler­nen sie trotz­dem erst spät.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.