Schwer­me­tall im Schmuck

Pforzheimer Kurier - - MENSCH UND MEDIZIN -

Ob Mo­de­schmuck zu viel Blei oder Cad­mi­um ent­hält, kön­nen Trä­ger nur schwer her­aus­fin­den. „Die­se Stof­fe lö­sen aber kei­ne all­er­gi­schen Re­ak­tio­nen aus“, er­klärt Tho­mas Fuchs vom Ärz­te­ver­band deut­scher All­er­go­lo­gen. Ver­brau­cher­schüt­zer ha­ben zu viel die­ser ge­sund­heits­schäd­li­chen Schwer­me­tal­le in Mo­de­schmuck­stü­cken ent­deckt. Da­mit die Kon­takt­stel­le auf der Haut juckt oder sich rö­tet, müss­ten Blei oder Cad­mi­um schon in ex­trem ho­her Kon­zen­tra­ti­on in Schmuck­stü­cken vor­kom­men. „Bei Mo­de­schmuck ist das in der Re­gel nicht der Fall“, sagt Fuchs. Die Schwer­me­tal­le kön­nen aber auch in klei­ne­rer Kon­zen­tra­ti­on ernst­haft krank ma­chen, wenn sie über län­ge­re Zeit auf­ge­nom­men wer­den. An­de­re Schwer­me­tal­le wie Ni­ckel kön­nen hin­ge­gen so­ge­nann­te Kon­taktall­er­gi­en aus­lö­sen.

Rein op­tisch kön­nen Käu­fer Fuchs zu­fol­ge nicht er­ken­nen, ob ein Schmuck­stück Blei, Cad­miun, Ni­ckel oder an­de­re ge­sund­heits­schäd­li­che Schwer­me­tal­le ent­hal­te. Da hel­fe nur die De­kla­rie­rung auf der Ver­pa­ckung oder dem Eti­kett – so­fern es ei­ne gibt. nau

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.