Spam geht an die Po­li­zei

Pforzheimer Kurier - - HOBBY UND FREIZEIT -

Wer stän­dig Spam-Mails er­hält, kann die­se auch der Po­li­zei wei­ter­lei­ten. Oft han­delt es sich da­bei nur um Wer­be­müll, doch im­mer wie­der ver­wen­den Kri­mi­nel­le sol­che Mails, um Schad­pro­gram­me zu ver­brei­ten. Das LKA Nie­der­sach­sen et­wa sam­melt und ana­ly­siert sol­che Mails, um Er­kennt­nis­se über neue Spam­va­ri­an­ten und über Straf­ta­ten zu er­hal­ten.

Für die Wei­ter­lei­tung an die Adres­se tro­ja­ner@po­li­zei-praeven­ti­on.de gibt es aber ei­ni­ge Re­geln:

– Die Nach­rich­ten müs­sen un­kom­men­tiert und un­ver­än­dert wei­ter­ge­lei­tet wer­den.

– Au­to­ma­ti­sche Si­gna­tu­ren müs­sen ent­fernt wer­den. Sonst kön­nen sie bei der Analyse zu Feh­l­ein­schät­zun­gen füh­ren.

– Das Wei­ter­lei­ten ist kei­ne Straf­an­zei­ge. Da­zu ist der Be­such bei ei­ner Po­li­zei­wa­che oder bei der On­li­ne­wa­che der je­wei­li­gen Lan­des­po­li­zei nö­tig.

– Nicht meh­re­re Mails gleich­zei­tig oder in kur­zem Ab­stand sen­den, da sonst Si­cher­heits­maß­nah­men der Mail­dienst­leis­ter grei­fen kön­nen.

– Nicht al­les wei­ter­lei­ten, nur un­ge­wöhn­li­che oder neue Spam-Va­ri­an­ten. tsn

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.