Mai­glöck­chen blü­hen im Fe­bru­ar

Pforzheimer Kurier - - HOBBY UND FREIZEIT -

Als Blu­men noch nicht aus den Tro­pen oder aus Treib­häu­sern ka­men, be­half man sich im Win­ter mit ei­nem Trick zu blü­hen­den Pflan­zen im Haus. Mai­glöck­chen las­sen sich auf der Fens­ter­bank vor­trei­ben und er­fül­len schon im frü­hen Früh­jahr die Stu­be mit ih­rem Duft. Der Bun­des­ver­band Deut­scher Gar­ten­freun­de er­klärt, wie es ge­macht wird: Im De­zem­ber im Gar­ten ei­ni­ge Stü­cke aus dem Mai­glöck­chen­tep­pich vor­sich­tig aus­gra­ben. Aus den Rhi­zo­men – das sind die ing­wer­ähn­li­chen Stü­cke – die dicks­ten aus­su­chen, auf zehn Zen­ti­me­ter ein­kür­zen und dicht an dicht in ei­nen klei­nen Topf stel­len. Die­ser wird mit Sand und Er­de auf­ge­füllt. Min­des­tens fünf Wo­chen lang muss der Topf nun an ei­nem ge­ra­de frost­frei­en Ort ste­hen. Dann wird er ins war­me Haus ge­holt und hell bei 20 Grad auf­ge­stellt. So­bald die Blü­ten da sind, emp­fiehlt der BDG, den Topf et­was küh­ler zu stel­len. Dann hält sich die Blü­te län­ger. may

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.