Kurz­be­such aus dem Gar­ten

Pforzheimer Kurier - - HOBBY UND FREIZEIT -

Ein Weih­nachts­baum im Topf kann mehr sein als nur De­ko­ra­ti­on für kur­ze Zeit. Er lässt sich nach den Fest­ta­gen ein­fach in den Gar­ten set­zen. Al­ler­dings rät die Land­wirt­schafts­kam­mer Nord­rhein-West­fa­len in die­sem Fall von der Nord­mann­tan­ne ab. Denn die­se Art bil­det ei­ne lan­ge Pfahl­wur­zel. Beim Aus­gra­ben des Bal­lens in der Zucht­plan­ta­ge kann die­se leicht so stark be­schä­digt wer­den, dass der Baum spä­ter im Gar­ten nicht mehr an­wächst.

Frü­hes­tens ei­nen Tag vor Hei­lig­abend soll­te ein Weih­nachts­baum mit Bal­len ins Haus kom­men, rät Jo­han­nes Trei­ling, Gar­ten­be­ra­ter beim Ver­band Wohn­ei­gen­tum. Der Baum soll­te im Haus mög­lichst kühl, aber nicht in Zug­luft ste­hen. Er müs­se täg­lich ge­gos­sen und mit Was­ser be­sprüht wer­den, er­läu­tert Trei­ling. Nach spä­tes­tens zehn Ta­gen soll­te der Baum wie­der nach drau­ßen kom­men. tmn

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.