Nimmt man im Al­ter eher zu?

Pforzheimer Kurier - - FAMILIE UND GESELLSCHAFT -

Mit den Jah­ren kom­men häu­fig auch die Ki­los. „Im Al­ter wird man Über­ge­wicht schwe­rer wie­der los“recht­fer­tigt manch ei­ner die über­schüs­si­gen Pfun­de. Aber stimmt das ei­gent­lich? Ja, sagt Micha­el Bo­sch­mann vom Zen­trum für Kli­ni­sche For­schung an der Cha­rité Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin. „Mit zu­neh­men­dem Al­ter wird es schwie­ri­ger. Man muss mehr Ka­lo­ri­en re­du­zie­ren, als es bei Jün­ge­ren der Fall ist.“

Das hat meh­re­re Grün­de. Wer in jun­gen Jah­ren zu viel isst, nimmt nicht so­fort zu. Viel­mehr ver­su­che der Kör­per, die über­schüs­si­ge Ener­gie als Wär­me ab­zu­ge­ben, er­klärt Bo­sch­mann. Nach meh­re­ren Jah­ren Ka­lo­ri­en­über­schuss passt sich al­ler­dings der Kör­per an. „Meist mit Mit­te, En­de 30 ver­stellt der Kör­per of­fen­sicht­lich ei­nen Soll­wert für den Kör­per­fett­an­teil, und man nimmt zu.“Die Ki­los nach der Soll­wert­ver­stel­lung wie­der los­zu­wer­den, braucht Zeit. Au­ßer­dem nimmt ab Mit­te, En­de 50 schon rein phy­sio­lo­gisch die Mus­kel­mas­se ab, die Fett­mas­se da­ge­gen zu. Die Fol­ge: Der Grund­um­satz sinkt, al­so die für die Auf­recht­er­hal­tung al­ler Kör­per­funk­ti­on not­wen­di­ge Ener­gie.

Ab 60 Jah­ren brau­chen Män­ner bis zu 400 Ka­lo­ri­en, Frau­en bis zu 300 Ka­lo­ri­en we­ni­ger. Wer trotz­dem wie vor­her wei­te­risst, nimmt zu. Um ab­zu­neh­men ist es vor al­lem ent­schei­dend, die Ka­lo­ri­en­zu­fuhr zu re­du­zie­ren, be­tont Bo­sch­mann. Crash-Diä­ten sind je­doch nicht sinn­voll. Statt­des­sen soll­te man sich vor­neh­men, ma­xi­mal zehn Pro­zent des Aus­gangs­ge­wichts ab­zu­neh­men. elz

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.