Stil­le Nacht im Thea­ter

Be­sinn­lich­keit und Hu­mor präg­ten die Stim­mung

Pforzheimer Kurier - - KULTUR IN PFORZHEIM -

„Stil­le Nacht, hei­li­ge Nacht“hieß pas­sen­der­wei­se das Pro­gramm am Nach­mit­tag von Hei­lig­abend, als das Pforz­hei­mer Stadt­thea­ter sein Weih­nachts­pro­gramm prä­sen­tier­te. „Kul­tur und So­zia­les ge­hö­ren zu­sam­men“, kom­men­tier­te der In­ten­dant Tho­mas Müns­ter­mann das Be­ne­fiz­kon­zert zu Guns­ten not­lei­den­der Men­schen.

Un­ter der Lei­tung von Carl Phil­ipp From­herz ge­stal­te­ten Mit­glie­der der Ba­di­schen Phil­har­mo­nie, der Ex­tra­chor, der Kin­der­chor und Tän­ze­rin­nen der Bal­lett­schu­le ein viel­fäl­ti­ges Pro­gramm mit Mu­sik ver­schie­de­ner Stil­rich­tun­gen.

Mit schau­spie­le­ri­schen Sze­nen sorg­ten Fre­di, An­ja, He­le­ne und Ki­ra No­ël für kurz­wei­li­ge Ab­wechs­lung, eben­so wie Hei­de­ma­rie Brü­ny und Kat­ja Thie­le mit Le­sun­gen mo­der­ner Weih­nachts­ge­schich­ten.

Mit sanf­ten Tre­mo­li in­ter­pre­tier­te Ro­land Härdt­ner am Ma­rim­ba­phon die vier­stim­mi­ge Kom­po­si­ti­on „Pray­er“. Er spiel­te mit zwei Schlä­geln in je­der Hand. Aus Mo­zarts F-Dur-Kla­vier­kon­zert prä­sen­tier­te mit Aus­druck und fein dif­fe­ren­zier­tem An­schlag Li­lia­na Tu­ricia­nu den schö­nen Mit­tel­satz.

Ni­gel Tre­her­ne, der lang­jäh­ri­ge So­loObo­ist des Orches­ters, ze­le­brier­te im stim­mungs­vol­len Du­ett mit Kat­ha­ri­na Nuß­bau­mer das Dop­pel­kon­zert des ita­lie­ni­schen Ba­rock­meis­ters Tom­ma­so Al­bi­no­ni. Mar­tin Nern, der So­loB­rat­scher, über­zeug­te mit ei­ner vir­tu­os dar­ge­bo­te­nen „Roman­ze“von Max Bruch.

Mit aus­drucks­vol­ler Stim­me ge­stal­te­te die So­pra­nis­tin Fran­zis­ka Tied­ke die ös­ter­rei­chi­sche Me­lo­die „Weih­nacht“von Ni­co Dos­tal. Der Te­nor Kwon­soo Le­on er­freu­te die Zu­hö­rer mit dem ex­zel­lent vor­ge­tra­ge­nen Ti­tel „Pe­tit Pa­pa No­ël“aus dem Film „Des­tins“.

Der Ex­tra-Chor des Stadt­thea­ters gab mit der Mo­tet­te „Vir­ga Jes­se flo­ruit“ ei­ne be­ein­dru­cken­de Kost­pro­be spät­ro­man­ti­scher Kir­chen­mu­sik.

Auf ho­hem Ni­veau wa­ren die Bei­trä­ge der Bal­lett­schu­le mit Sze­nen aus „Rot­käpp­chen“und „Die Fe­en“von Tschai­kow­sky. Gro­ßen Ap­plaus gab es für Le­ti­zia Vel­la nach dem kunst­vol­len Wal­zer-Tanz zur „Va­ria­ti­on der Co­pel­la“von Léo De­li­bes.

Als spe­zi­el­ler Gast wur­de der Lie­der­ma­cher Die­ter Huth­ma­cher en­ga­giert, der mit sei­nen hu­mo­ris­ti­schen, ziem­lich der­ben Tex­ten im Pforz­hei­mer Dia­lekt, die Lach­mus­keln der Zu­hö­rer an­reg­te. Er sprang kurz­fris­tig ein für die er­krank­te Li­li­an Huy­nen, die „Blue Christ­mas“von El­vis Pres­ley hät­te sin­gen sol­len.

Die Chö­re und In­stru­men­ta­lis­ten tra­ten am En­de des na­he­zu aus­ver­kauf­ten Kon­zer­tes ge­mein­sam auf das Po­di­um mit der Pas­tor­al­mo­tet­te „Pas­to­res lo­que­ban­tur“des böh­mi­schen Meis­ters Franz Xa­ver Bri­xi. Es gab reich­lich Ap­plaus. Beim Schluss­lied „Stil­le Nacht“wur­de das Pu­bli­kum zum Mit­sin­gen auf­ge­for­dert. Lothar Ar­nold

Be­ne­fiz­kon­zert für not­lei­den­de Men­schen

MIT AUS­DRUCKS­VOL­LER STIM­ME prä­sen­tier­te die So­pra­nis­tin Fran­zis­ka Tied­ke die ös­ter­rei­chi­sche Me­lo­die „Weih­nacht“beim gro­ßen Be­ne­fiz­kon­zert zu Hei­lig­abend im Stadt­thea­ter. Fo­to: Wa­cker

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.