Ra­me­low warnt vor zu ho­hen Hür­den

Op­per­mann strei­tet mit der Link­s­par­tei

Pforzheimer Kurier - - POLITIK -

Er­furt (dpa). Thü­rin­gens Mi­nis­ter­prä­si­dent Bo­do Ra­me­low (Lin­ke) warnt SPD, Lin­ke und Grü­ne da­vor, zu ho­he Hür­den für ei­ne rot-rot-grü­ne Ko­ali­ti­on nach der Bun­des­tags­wahl 2017 auf­zu­bau­en. Ei­ne Er­fah­rung des seit zwei Jah­ren in Thü­rin­gen re­gie­ren­den Drei­er­bünd­nis­ses sei, „dass man sei­ne Ko­ali­ti­ons­part­ner nicht mit Ma­xi­mal­for­de­run­gen be­las­ten darf“, sag­te Ra­me­low. „Ich hal­te die Chan­ce, dass Ro­tRot-Grün im Bund kommt, für hoch.“Im­mer­hin wer­de ei­ne sol­che Ko­ali­ti­on erst­mals von der SPD nicht grund­sätz­lich aus­ge­schlos­sen. „Ich bin froh, dass die Aus­schlie­ße­ri­tis ge­gen­über der Lin­ken vor­bei ist.“

SPD-Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Tho­mas Op­per­mann hält der­weil zwar ei­ne An­nä­he­rung an die Link­s­par­tei für ver­nünf­tig, weist aber zu­gleich auf das Tren­nen­de hin. Sei­ne Lin­ke-Kol­le­gin Sah­ra Wa­genk­necht wirft den So­zi­al­de­mo­kra­ten ei­nen tief­grei­fen­den Man­gel an Glaub­wür­dig­keit vor. „Die Lo­cke­rungs­übun­gen mit der Lin­ken sind rich­tig. Sie kön­nen aber nicht über zahl­rei­che noch be­ste­hen­de in­halt­li­che Dif­fe­ren­zen hin­weg­täu­schen“, sag­te Op­per­mann. Er selbst und SPD-Chef Sig­mar Ga­b­ri­el hat­ten sich ge­le­gent­lich mit Links­frak­ti­ons­che­fin Wa­genk­necht ge­trof­fen. Vor al­lem in der Au­ßen­und Si­cher­heits­po­li­tik hält die SPD-Spit­ze die Lin­ke der­zeit nicht für re­gie­rungs­fä­hig. Zu­letzt gab es zwei grö­ße­re Run­den mit Ab­ge­ord­ne­ten von SPD, Grü­nen und Lin­ken, um die Chan­cen für ein rot-rot-grü­nes Bünd­nis nach der Wahl 2017 aus­zu­lo­ten. Op­per­mann be­ton­te: „Wir ge­hen auf je­den Fall oh­ne Ko­ali­ti­ons­aus­sa­ge in den Wahl­kampf. Wir ste­hen für So­zi­al­de­mo­kra­tie pur.“Die Lin­ke-Spit­zen­kan­di­da­tin Wa­genk­necht sag­te: „Die SPD hat das Pro­blem, dass sie mit dem jet­zi­gen Füh­rungs­per­so­nal ei­nen so­zia­len An­spruch nicht glaub­haft ver­mit­teln kann.“

„Rot-rot-grü­ne Lo­cke­rungs­übun­gen“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.