Hel­fer fin­den Flug­schrei­ber

Pforzheimer Kurier - - BLICK IN DIE WELT -

Mos­kau (AFP). Zwei Ta­ge nach dem Ab­sturz ei­ner rus­si­schen Mi­li­tär­ma­schi­ne über dem Schwar­zen Meer ha­ben Such­mann­schaf­ten ei­nen der bei­den Flug­schrei­ber ge­fun­den. Das Ge­rät wur­de in der Nacht zum Di­ens­tag in ei­ner Tie­fe von 17 Me­tern un­ter der Mee­res­ober­flä­che ge­or­tet, wie das Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­um in Mos­kau mit­teil­te. Die Ma­schi­ne war am Sonn­tag auf dem

Er­mitt­lun­gen zum Ab­sturz dau­ern wohl ei­ni­ge Wo­chen

Weg von Sot­schi nach Sy­ri­en mit 92 Men­schen an Bord ab­ge­stürzt.

Von der Aus­wer­tung des Flug­schrei­bers er­hof­fen sich die Er­mitt­ler Hin­wei­se auf die ge­naue Ab­sturz­ur­sa­che. Der Flug­schrei­ber wird nun in Mos­kau aus­ge­wer­tet. Bis Er­geb­nis­se vor­lie­gen, kön­ne es meh­re­re Wo­chen dau­ern, be­rich­te­ten rus­si­sche Nach­rich­ten­agen­tu­ren. In­ter­fax zi­tier­te ei­ne Qu­el­le, wo­nach der ge­fun­de­ne Flug­da­ten­schrei­ber in ei­nem „gu­ten Zu­stand“sei.

Bis ges­tern wur­den zwölf Lei­chen und 156 Lei­chen­tei­le ge­bor­gen, wie das rus­si­sche Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­um mit­teil­te. Dem­nach wur­den bis­lang fünf Tei­le der ab­ge­stürz­ten Tu­po­lew Tu-154 ge­fun­den, dar­un­ter Frag­men­te des Rumpfs und des Trieb­werks.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.