Kor­kut ver­lässt FCK

Pforzheimer Kurier - - ERSTE SEITE - MA­RI­US BÜ­CHER

Tay­fun Kor­kut ist nach nur rund ei­nem hal­ben Jahr als Trai­ner des Fuß­ball-Zweit­li­gis­ten 1. FC Kai­sers­lau­tern über­ra­schend zu­rück­ge­tre­ten.

All­zu be­sinn­lich dürf­te das Weih­nachts­fest auf dem Bet­zen­berg dies­mal nicht ge­we­sen sein. Be­reits vor den Fei­er­ta­gen hat­te die FCK-Ver­ant­wort­li­chen die un­fro­he Kun­de er­reicht, dass Tay­fun Kor­kut nicht mehr län­ger auf der Lau­te­rer Trai­ner­bank sit­zen möch­te. Be­mer­kens­wert – sind es sonst doch die Ver­ei­ne, die im Win­ter mit neu­em Per­so­nal auf und ne­ben dem Platz neu­en Elan er­zeu­gen wol­len. Ei­nen Trai­ner­wech­sel hat­te man sich aber beim FCK nach schwa­chem Sai­son­start ver­knif­fen – ge­tra­gen von der Hoff­nung auf ei­nen kon­ti­nu­ier­li­chen Neu­auf­bau. Eben die­ser ist bei den sport­lich wie fi­nan­zi­ell ge­beu­tel­ten Pfäl­zern nun in Ge­fahr.

Dass Kor­kut, vor der Sai­son auch Wunsch­kan­di­dat beim KSC, bei der Tren­nung nicht Op­fer, son­dern „Tä­ter“ist, dürf­te auch an­dern­orts für Un­be­ha­gen sor­gen. Galt doch bis­lang meist der Grund­satz: Der Club ent­schei­det, ob und – wenn ja – wann der Trai­ner­stuhl neu be­setzt wird. Macht Kor­kuts Bei­spiel Schu­le, fehlt den Ver­ei­nen künf­tig die ge­ra­de in Kri­sen­zei­ten so wich­ti­ge Pla­nungs­si­cher­heit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.