Mehr­heit sieht kei­ne Mit­schuld

Pforzheimer Kurier - - POLITIK -

Ber­lin (dpa). Zwi­schen dem Ber­li­ner Ter­ror­an­schlag und der Flücht­lings­po­li­tik von Kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel (CDU) sieht ei­ne Mehr­heit der Bun­des­bür­ger kei­nen di­rek­ten Zu­sam­men­hang.

In ei­ner For­sa-Um­fra­ge für das Ma­ga­zin „Stern“mach­ten nur 28 Pro­zent der Be­frag­ten die Flücht­lings­po­li­tik mit­ver­ant­wort­lich für den An­schlag auf ei­nen Weih­nachts­markt. 68 Pro­zent sa­hen da­ge­gen kei­nen Zu­sam- men­hang. Gut drei Vier­tel der Bun­des­bür­ger (76 Pro­zent) ge­hen da­von aus, dass die Ter­ror­ge­fahr und die Si­cher­heits­la­ge in Deutsch­land im Bun­des­tags­wahl­kampf ei­ne wich­ti­ge Rol­le spie­len wer­den. 67 Pro­zent der Be­frag­ten rech­nen da­mit, dass ei­ne De­bat­te zum The­ma In­ne­re Si­cher­heit Kanz­le­rin Mer­kel im Wahl­kampf eher scha­den wür­de. 17 Pro­zent ge­hen da­von aus, dass ihr ei­ne sol­che De­bat­te eher nutzt. Nach dem An­schlag in Ber­lin leg­te die CDU/CSU im sternRTL-Wahl­t­rend zwei Pro­zent­punk­te auf 38 Pro­zent zu. Da­mit ha­be die Uni­on ih­re Ver­lus­te aus dem Jah­res­ver­lauf wett­ge­macht und wie­der ih­ren Höchst­wert des Jah­res vom Ja­nu­ar er­reicht. Die AfD ge­wann ei­nen Punkt auf zwölf Pro­zent hin­zu.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.