Nach Abe-Be­such: Wir­bel um Mi­nis­ter

Pforzheimer Kurier - - POLITIK -

Tokio (AFP). Kurz nach dem his­to­ri­schen Be­such von Ja­pans Mi­nis­ter­prä­si­dent Shin­zo Abe am Mahn­mal von Pe­arl Har­bor hat ei­ner sei­ner Mi­nis­ter ei­ne um­strit­te­ne Ge­denk­stät­te be­sucht, in der ne­ben Mil­lio­nen Kriegs­to­ten auch meh­re­re ja­pa­ni­sche Kriegs­ver­bre­cher ge­ehrt wer­den. Ma­sa­hi­ro Ima­mu­ra, der für den Wie­der­auf­bau nach der Erd­be­ben- und Tsu­na­mi­ka­ta­stro­phe von 2011 zu­stän­dig ist, such­te ges­tern den Ya­su­ku­ni-Schrein in Tokio auf. Er woll­te für den „Frie­den und Wohl­stand“Ja­pans be­ten, sag­te Ima­mu­ra. Er ha­be sich schon vor rund ei­ner Wo­che zu dem Be­such ent­schlos­sen. Mit Abes Rei­se nach Pe­arl Har­bor ha­be sein Be­such „nichts zu tun“, be­ton­te er.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.