Schmidt ge­gen Veg­gie-Bu­let­ten

Pforzheimer Kurier - - BLICK IN DIE WELT -

Ber­lin. Als Ve­ge­ta­ri­er muss man auf nichts ver­zich­ten. We­der auf Cur­ry­wurst noch auf Ge­schnet­zel­tes oder Bu­let­ten, nicht mal auf ei­ne Blut­wurst. Gut, all das ist viel­leicht nicht aus Rind, Schwein oder Ge­flü­gel ge­macht. Son­dern aus So­ja, Sei­tan oder Ge­mü­se. Was Aus­se­hen und Kon­sis­tenz an­geht, kom­men die Veg­gie-Pro­duk­te recht na­he ans Ori­gi­nal ran.

Und über Ge­schmack lässt sich be­kannt­lich nicht strei­ten. Über Be­zeich­nun­gen al­ler­dings schon. „Die­se Be­grif­fe sind kom­plett ir­re­füh­rend und ver­un­si­chern die Ver­brau­cher“, ant­wor­tet Er­näh­rungs­mi­nis­ter Chris­ti­an Schmidt auf die Fra­ge der „Bild“-Zei­tung, war­um ein „ve­ge­ta­ri­sches Schnit­zel“oder ei­ne „ve­ga­ne Cur­ry­wurst“hei­ßen dür­fen, wie sie eben hei­ßen. Der CSU-Po­li­ti­ker be­lässt es nicht da­bei: „Ich set­ze mich da­für ein, dass sie im Sin­ne ei­ner kla­ren Ver­brau­ch­er­kenn­zeich­nung ver­bo­ten wer­den.“

An dem The­ma ar­bei­tet in Schmidts Land­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um ei­ne ei­ge­ne Ar­beits­grup­pe. Da geht es, wie ein Spre­cher er­klärt, um „Klar­heit und Wahr­heit“, schließ­lich hei­ße But­ter aus Pflan­zen­öl auch Mar­ga­ri­ne. „Das ist ein ernst­haf­tes An­sin­nen“, fühlt er sich ge­nö­tigt zu be­to­nen, als Jour­na­lis­ten ihn nach Fleisch­toma­ten und ös­ter­rei­chi­schen Pa­latschin­ken fra­gen – das sind Eier­ku­chen.

Der Mi­nis­ter ha­be sich aber auch an die EU-Kom­mis­si­on ge­wandt, Milch und Kä­se sei­en auf EU-Ebe­ne ja schon ge­schützt. Schmidt selbst sagt, er sei sich si­cher, dass die Her­stel­ler sich ei­ge­ne Na­men über­le­gen wür­den. Das al­ler­dings hält Till Stre­cker vom Ve­ge­ta­rier­bund Deutsch­land (Ve­bu) für pro­ble­ma­tisch. Denn wenn ei­ne Be­zeich­nung wie „Schnit­zel“er­setzt wer­den müs­se, gin­gen da­mit In­for­ma­tio­nen jen­seits des Fleisch­ge­halts ver­lo­ren, die Kun­den auch mit­däch­ten: Et­wa zu Form oder Zu­be­rei­tungs­wei­se. Er­kennt­nis­se dar­über, dass Kun­den über Fehl­käu­fe kla­gen, weil sie statt Hähn­chen­ge­schnet­zel­tem irr­tüm­lich So­ja ge­kauft ha­ben, ge­be es da­ge­gen nicht, sagt Stre­cker.

Schmidt bringt auch gleich noch ein zwei­tes tie­ri­sches Reiz­the­ma auf und plä­diert – oh­ne Zah­len – da­ge­gen, dass Ki­tas und Schu­len mit Rück­sicht auf mus­li­mi­sche Kin­der Schwei­ne­fleisch vom Spei­se­plan neh­men. „Völ­lig in­ak­zep­ta­bel“sei das. Te­re­sa Dapp

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.