Auf­ge­spürt

Pforzheimer Kurier - - PFORZHEIM -

an, dass sie mich für sehr lie­bens­wür­dig, zu­min­dest aber für char­mant hal­ten.

Man­che Men­schen, so sagt man, le­ben über ih­re Ver­hält­nis­se, of­fen ge­stan­den, seit Jah­ren le­be ich an Weih­nach­ten über mei­ne Ge­fühls­ver­hält­nis­se. Wenn man oh­ne­hin nicht ge­ra­de ei­nen Spei­cher vol­ler Ge­füh­le be­sitzt, dann be­deu­tet die­se Groß­zü­gig­keit zur Weih­nachts­zeit, dass die Ge­füh­le ver­braucht sind. Wo vor­her nicht über­mä­ßig viel war, ist an­schlie­ßend gar nichts mehr da.

Als wir heu­te von ei­nem Weih­nachts­be­such nach Hau­se ka­men, sag­te mei­ne Frau: „Siehst du, es funk­tio­niert noch. Du hast ja Tan­te An­na rich­tig nie­der­ge­strahlt. Als wir gin­gen, hat sie ge­sagt, du hät­test zwar nichts ge­sagt, aber du hät­test sie die gan­ze Zeit an­ge­lä­chelt.“

Mei­ne Frau weiß auch nach Jah­ren noch nicht, dass ich spä­tes­tens beim zwei­ten Glas Grau­bur­gun­der zu lä­cheln be­gin­ne. Ot­mar Schnurr

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.