Köln ver­bie­tet AfD-Kund­ge­bung

Po­li­zei­prä­si­dent gibt Si­cher­heits­ga­ran­tie für die Sil­ves­ter­nacht in der Dom­stadt

Pforzheimer Kurier - - POLITIK -

Köln (AFP). Nach ei­ner für Sil­ves­ter an­ge­mel­de­ten Kund­ge­bung der rechts­ra­di­ka­len NPD hat der Köl­ner Po­li­zei­prä­si­dent Jür­gen Ma­thies ges­tern auch ei­ne Ver­samm­lung der AfD ver­bo­ten. Er wol­le „mit den bei­den Ver­bo­ten nicht die po­li­ti­sche Mei­nungs­äu­ße­rung ver­hin­dern“, er­klär­te Ma­thies zur Be­grün­dung sei­ner Ent­schei­dung. Es ge­he ihm „aus­schließ­lich dar­um, be­leg­ba­re und jetzt schon er­kenn­ba­re Ge­fah­ren für Ver­samm­lungs­teil­neh­mer und Un­be­tei­lig­te ab­zu­weh­ren“.

Ma­thies gab ei­ne Si­cher­heits­ga­ran­tie für die Fei­er­lich­kei­ten in Köln. „Ich ver­spre­che Ih­nen, dass Sie sich am Dom au­ßer­or­dent­lich si­cher füh­len kön­nen“, sag­te Ma­thies dem Köl­ner Stadt­An­zei­ger. Die Dom­stadt rüs­tet nach den Vor­fäl­len der ver­gan­ge­nen Sil­ves­ter­nacht mit 1 500 Po­li­zis­ten im Ein­satz mas­siv auf. 300 Be­am­te wer­den in Drei­er­teams Strei­fe lau­fen und an Leucht­wes­ten weit­hin er­kenn­bar sein. Zu­dem wer­den Plät­ze in der In­nen­stadt bes­ser aus­ge­leuch­tet und mit Vi­deo­ka­me­ras über­wacht. Kom­men­tar

LÜCKENLOS ÜBER­WACHT wer­den soll der Vor­platz am Köl­ner Dom. Vi­deo­ka­me­ras lie­fern die Bil­der in die Po­li­zei­zen­tra­le. Fo­to: dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.