Kei­ne Glas­ku­gel

Sie­mens-Vor­stand: Di­gi­ta­li­sie­rung mit Mut an­ge­hen

Pforzheimer Kurier - - WIRTSCHAFT - Von un­se­rer Mit­ar­bei­te­rin Chris­ti­ne Schult­ze SIEHT vie­le Chan­cen: Ja­ni­na Ku­gel. Fo­to: dpa

Mün­chen. Deutsch­land soll­te die Di­gi­ta­li­sie­rung aus Sicht von Sie­mens-Per­so­nal­che­fin Ja­ni­na Ku­gel mit Mut und Tat­kraft an­ge­hen. „Je­de in­dus­tri­el­le Re­vo­lu­ti­on hat zu Ängs­ten ge­führt, und kei­ner hat die Glas­ku­gel, um vor­aus­zu­sa­gen, wie die Zu­kunft ganz ge­nau aus­se­hen wird“, sag­te Ku­gel in Mün­chen. „Rea­li­tät ist, dass wir in Deutsch­land und auch in vie­len an­de­ren Län­dern un­term Strich nicht zu we­ni­ger Be­schäf­ti­gung ge­kom­men sind durch die Ent­wick­lung und Wei­ter­ent­wick­lung der In­dus­trie.“Es kom­me dar­auf an, den Wan­del mit Of­fen­heit zu ge­stal­ten.

Wenn Deutsch­land die Chan­cen der Di­gi­ta­li­sie­rung nicht nut­ze, wür­den sie von an­de­ren er­grif­fen. Auch künf­tig bie­te der Ar­beits­markt den un­ter­schied­lichs­ten Be­rufs­grup­pen Job­chan­cen – vom Soft­ware­in­ge­nieur bis zum Mecha­ni­ker, Elek­tro­ni­ker und Mecha­tro­ni­ker. „Die Be­schäf­ti­gung bleibt, die Jobs wer­den sich än­dern“, sag­te Ku­gel. Statt et­wa Werk­stü­cke durch Frä­sen und Fei­len zu be­ar­bei­ten, wür­den die­se künf­tig zu­neh­mend per 3-D-Druck er­stellt.

Al­ler­dings be­dür­fe es ge­mein­sa­mer An­stren­gun­gen, um al­len in der Ge­sell­schaft die Teil­nah­me an der Di­gi­ta­li­sie­rung und Glo­ba­li­sie­rung zu er­mög­li­chen. „Das kann nicht er­folg­reich pas­sie­ren, wenn wir da­sit­zen, la­men­tie­ren und nichts tun“, sag­te Ku­gel.

Für die Ar­beit­neh­mer blei­be die wich­tigs­te Vor­aus­set­zung die be­ruf­li­che Qua­li­fi­zie­rung. Sie­mens als Hoch­tech­no­lo­gie-Un­ter­neh­men wer­de auf län­ge­re Sicht kaum noch un­oder an­ge­lern­te Mit­ar­bei­ter be­schäf­ti­gen kön­nen. Um­so wich­ti­ger sei da­her, dass al­le Ju­gend­li­chen, un­ge­ach­tet ih­rer Her­kunft oder ih­res fa­mi­liä­ren Back­grounds, die Chan­ce auf ei­nen qua­li­fi­zier­ten Schul­ab­schluss und ei­ne Be­rufs­aus­bil­dung be­kä­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.