TC Wolfs­berg setzt auf Be­währ­tes

Rück­zü­ge von drei Ver­ei­nen be­schäf­ti­gen Hell

Pforzheimer Kurier - - SPORT - Von un­se­rem Re­dak­ti­ons­mit­glied Flo­ri­an Kon­rad Flo­ri­an May­er

Pforz­heim. Der Spiel­be­trieb in den Ten­nis-Bun­des­li­gen ruht zwar seit Mit­te Au­gust, so rich­tig ent­span­nen konn­te Tho­mas Hell seit­dem al­ler­dings nicht. Der Te­am­ma­na­ger des Zweit­li­gis­ten TC Wolfs­berg Pforz­heim, der auch das Amt des Spre­chers der bei­den Zwei­ten Li­gen in­ne­hat, war mit al­ler­lei bü­ro­kra­ti­schen Auf­ga­ben be­schäf­tigt. Hin­ter­grund sind ei­ni­ge, teils un­er­war­te­te Rück­zü­ge von Mann­schaf­ten. „Dass al­les im glei­chen Jahr pas­siert, hat für Ar­beit ge­sorgt“, be­rich­tet Hell kurz vor dem Jah­res­wech­sel.

Der Funk­tio­när aus der Gold­stadt macht aus sei­nem Är­ger über die un­er­freu­li­che Ent­wick­lung kei­nen Hehl. „Wir sind nicht glück­lich dar­über“, sagt er zum Ver­schwin­den des Tri­os TC Bruck­mühl-Feld­kir­chen, TC Dres­denBla­se­witz und Bre­mer­ha­ve­ner TV vom höchs­ten na­tio­na­len Ten­nis­le­vel. „Völ­lig über­ra­schend“kam für Hell die Ab­mel­dung aus Dres­den. „Es ist zu be­dau­ern, dass der ein­zi­ge Ost­ver­ein zu­rück­ge­zo­gen hat.“Nach dem hart er­kämpf­ten Ver­bleib in der Zwei­ten Li­ga Süd kam kurz vor Mel­de­schluss man­gels sport­li­cher Per­spek­ti­ven das Aus bei den Sach­sen, de­ren Frau­en­team in die zweit­höchs­te Klas­se auf­stieg.

Et­was an­ders stellt sich die La­ge im Fall Bruck­mühl-Feld­kir­chen dar. Sport­lich aus der Ers­ten Li­ga ab­ge­stie­gen, gab es für die Mann­schaft aus dem Land­kreis Ro­sen­heim den­noch die Op­ti­on auf ei­nen Ver­bleib in Li­ga eins oder ei­nen Start in der Zwei­ten Li­ga Süd. Die Ober­bay­ern zo­gen al­ler­dings ei­nen Schluss­strich und mel­de­ten die ers­te Mann­schaft kom­plett ab, da sich Spon­so­ren in Rich­tung TSV Ro­sen­heim ver­ab­schie­det ha­ben. „Das ist sehr är­ger­lich, weil die Ver­ant­wort­li­chen dort im­mer ge­trom­melt ha­ben“, kom­men­tiert Hell. Eben­falls kein Bun­des­li­gaTen­nis wird in Bre­mer­ha­ven zu se­hen sein. Der sou­ve­rä­ne Meis­ter der Zwei­ten Li­ga Nord ver­zich­te­te nicht nur auf den Sprung ins Ober­haus, son­dern tritt nach Strei­tig­kei­ten zwi­schen Club und För­der­ver­ein auch nicht zweit­klas­sig an.

Mehr Freu­de hat Hell beim Blick in die Zu­kunft. Wenn im Ju­li 2017 an der Wolfs­ber­gal­lee die Filz­bäl­le wie­der übers Netz flie­gen, muss sich das treue Pu­bli­kum kaum an neue Ge­sich­ter ge­wöh­nen. „Wir spie­len mit ei­ner na­he­zu un­ver­än­der­ten Mann­schaft“, sagt Hell. Bis zum 15. März sind zwar noch Mel­dun­gen mög­lich, doch das Ge­rüst des TCWTeams steht bis auf we­ni­ge Aus­nah­men. So ist noch nicht si­cher, wel­che aus­län­di­schen Cracks auf den vor­de­ren Po­si­tio­nen ge­lis­tet sein wer­den. Und auch Dop­pel-Spe­zia­list And­re Be­ge­mann lässt sein wei­te­res En­ga­ge­ment wie­der bis zu­letzt of­fen.

Nach ak­tu­el­lem Stand gibt es nur ei­ne Ve­rän­de­rung im Ka­der. Nicht mehr zur Ver­fü­gung

TC Groß­hes­se­lo­he mel­det star­ke Neu­zu­gän­ge

steht Mat­thi­as Wun­ner, der in der Trai­ner­hier­ar­chie von Welt­klas­se-Spie­le­rin Ma­di­son Keys auf­ge­rückt ist und so­mit kei­ne Zeit mehr für Bun­des­li­gaTen­nis hat. Die 21-jäh­ri­ge US-Ame­ri­ka­ne­rin Keys wird nach der Tren­nung von Tho­mas Högstedt im neu­en Jahr wie­der von Lind­say Da­ven­port trai­niert. Da die frü­he­re Num­mer eins nach Hells In­for­ma­tio­nen al­ler­dings nicht im­mer da­bei sein kann, rückt ge­le­gent­lich Wun­ner in die Ver­ant­wor­tung. Den frei­en Platz im Wolfs­ber­ger Ka­der füllt in Lu­is Er­len­busch ein aus­sichts­rei­ches Ta­lent aus der Re­gi­on. Der 18-jäh­ri­ge aus Bruch­sal spiel­te zu­letzt an Po­si­ti­on drei beim Ober­li­gis­ten TC Rüppurr, der wohl sein Män­ner­team auf­löst. Er­len­busch, am­tie­ren­der ba­den-würt­tem­ber­gi­scher Meis­ter dank ei­nes Fi­nal­er­folgs ge­gen Pforz­heims And­re Wies­ler, soll zu­nächst in Wolfs­bergs zwei­ter Mann­schaft in der Ba­den­li­ga ein­ge­setzt wer­den.

Am­bi­tio­nen in Rich­tung Bun­des­li­ga mel­det un­ter­des­sen der TC Groß­hes­se­lo­he an. Der Vier­te der ver­gan­ge­nen Sai­son ver­stärk­te sich pro­mi­nent mit dem 33-jäh­ri­gen Flo­ri­an May­er (Fo­to: dpa), der der­zeit den 50. Platz in der Welt­rang­lis­te be­legt. Zu­dem en­ga­gier­ten die Bay­ern wei­te­re Ak­teu­re aus den Top 300. „Mit die­sen Ver­pflich­tun­gen wol­len wir die Rei­se nach oben an­tre­ten. Soll­te der Auf­stieg ge­lin­gen und sich un­se­re jun­gen Spie­ler ent­spre­chend wei­ter­ent­wi­ckeln, wä­re 2018 für die Ers­te Li­ga kein er­neu­ter Um­bau der Mann­schaft not­wen­dig“, sagt Groß­hes­se­lo­hes Prä­si­dent Ber­nard Eß­mann.

WTA-TOUR STATT BUN­DES­LI­GA: Mat­thi­as Wun­ner kon­zen­triert sich nach dem Jah­res­wech­sel voll auf sei­nen Trai­ner­job im Um­feld der Welt­klas­se­spie­le­rin Ma­di­son Keys aus den USA. Fo­to: Rub­ner

HOFFNUNGSVOLLES TA­LENT: Lu­is Er­len­busch aus Bruch­sal schlägt 2017 für den TC Wolfs­berg auf. Fo­to: GES

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.