Pu­tin ver­zich­tet auf Ver­gel­tung

Vor­erst kei­ne Aus­wei­sung / Kreml setzt auf künf­ti­gen US-Prä­si­den­ten

Pforzheimer Kurier - - ERSTE SEITE -

Mos­kau (AFP). Der rus­si­sche Prä­si­dent Wla­di­mir Pu­tin ver­zich­tet vor­erst auf die Aus­wei­sung von US-Di­plo­ma­ten als Ver­gel­tung für die di­plo­ma­ti­schen Straf­maß­nah­men der USA. In ei­ner in Mos­kau ver­öf­fent­lich­ten Stel­lung­nah­me mach­te Pu­tin klar, dass er für die Gestal­tung des Ver­hält­nis­ses zu den USA nur noch die Russ­land-Po­li­tik des künf­ti­gen US-Prä­si­den­ten Do­nald Trump für maß­geb­lich er­ach­te. Russ­lands Au­ßen­mi­nis­ter Ser­gej La­w­row hat­te kurz zu­vor die Aus­wei­sung von 35 US-Di­plo­ma­ten emp­foh­len.

Trump gilt als Russ­land-Freund und plant en­ge­re Be­zie­hun­gen zum Kreml. Oba­ma hat­te am Vor­tag die Aus­wei­sun­gen von 35 Ge­heim­agen­ten ver­kün­det und die­se Maß­nah­me als Ver­gel­tung für rus­si­sche Cy­ber-Atta­cken zur Be­ein­flus­sung der Wahl in den USA be­zeich­net. Die Ha­cker-An­grif­fe hat­ten für ei­si­ge Be­zie­hun­gen zwi­schen Wa­shing­ton und Mos­kau ge­sorgt. Kom­men­tar

PRÄ­SI­DENT PU­TIN ver­zich­tet auf die Aus­wei­sung von 35 US-Di­plo­ma­ten als Re­ak­ti­on auf das ame­ri­ka­ni­sche Vor­ge­hen. Fo­to: dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.